Connect with us

Fußball

Hitze-Sieg: IF Stjernen eine Runde weiter im Pokal

Bei heißen Temperaturen konnte sich IF Stjernen Flensborg erwartungsgemäß gegen den VfR Schleswig durchsetzen und ist somit eine Runde im Kreispokal weiter.

Published

on

Charbel Kponou erzielte den Führungstreffer. Foto: SPEEDPhotos.de

Erwartungsgemäß ist Landesligist IF Stjernen Flensborg im Kreispokal in die nächste Runde eingezogen. Beim VfR Schleswig aus der Kreisklasse A feierte die Mannschaft vom Trainer-Duo Meyer/Knuth einen 3:0 (2:0) Auswärtssieg.

Von Anpfiff an stellte Stjernen die spielbestimmende Mannschaft, während sich der VfR Schleswig auf Defensivarbeit beschränkte. Bereits nach 120 Sekunden hatte Stjernen die erste Chance, der Schuss von Angreifer Charbel M Kponou ging aber knapp über den Querbalken. In der 5. Spielminute machte es Kponou besser, als er eine Flanke von Jonathan Siebenschuh zur Führung einköpfte. Nach etwa einer Viertelstunde die nächste Chance für M Kponou, sein Schuss aus kurzer Distanz fand aber nicht den Weg ins Tor. Nach einer knappen halben Stunde konnte Stjernen die Führung ausbauen. Einen Siebenschuh-Freistoß konnte der Keeper der Hausherren nur prallen lassen, Benjamin Franz staubte ab und traf zum 2:0.
Kurz vor der Halbzeitpause kamen die Hausherren zu ihrem ersten Torschuss, diesen konnte Niklas Grefe aber zur Ecke abwehren. Der etatmäßige Innenverteidiger vertrat im Tor den verletzten Rico Nommensen und den im Urlaub weilenden Malte Laakmann. So ging Stjernen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit hatten Ole Lund und M Kponou Chancen die Führung auszubauen, nutzten diese aber nicht. Der VfR Schleswig beschränkte sich weiterhin weitestgehend aufs verteidigen, und versuchte es mit kleinen Nadelstichen in der Offensive. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit traf Lennard Hein mit einem strammen Schuss zum 3:0 Endstand für Stjernen.





Advertisement

Beliebt