Anzeige

Flensburger Sport feiert Auftakt beim Scheersbergfest

100 Jahre Scheersberfest in der “Mystery-Edition” ein Erfolg

Ein Novum für den organsierten Sport Flensburgs: Erstmalig trat eine Delegation unter dem Banner der Sportjugend Flensburg beim traditionellen Scheersberfest an, dass dieses Jahr nicht zentral auf dem Scheersberg bei Steinbergkirche am Bismarckturm, sondern dezentral bei den 19 teilnehmenden Sportvereinen stattfand.

Mit knapp über 1.000 Aktiven und Engagierten des Jugendsports ist das Scheersbergfest eines der größten Breitensportfeste im Jugendbereich des Nordens. Vor allem bei Sportvereinen aus dem Kreisgebiet ist der alljährliche Termin vor den Sommerferien fest eingeplant im Kalender.

Traditioneller Wimpelwettkampf

“Auch dieses Jahr hat das Orga-Team unserer Kollegen und Kolleginnen aus dem Kreis mit viel Engagement und Kreativität erneut einen Höhepunkt der Jugendarbeit geschaffen. Wir freuen uns sehr nun auch mit dem Flensburger Sport Teil hiervon sein zu dürfen”, resümiert Frank Agerholm als Vorsitzender der Sportjugend Flensburg.

Zur „Mystery Edition“ und dem Jubiläum 100-Jahre Scheersberfest (1921-2021) stand der traditionelle Wimpelwettkampf mit bekannten, aber auch neuen Disziplinen auf der Agenda. In zwei von zehn Disziplinen durfte das 35-köpfige Team der Sportjugend Flensburg, das aus den Turnerinnen des Turnklub Flensburgs und den Leichtathleten der LK Weiche bestand, sich über einen Sieg freuen: Im 4 x 10 Meter Pendellauf hatten die Flensburger  die schnellste Durchschnittszeit mit 12,61 Sekunden. Und mit einer Durchschnittszeit von 03:59 Minuten konnten die Fördersportler den Unterarmstütz am längsten halten.

Nach einem bewegungsreichen und spaßigen Tag im Flensburger Stadion war für das Team der Sportjugend Flensburg eins klar: Wir sind 2022 wieder dabei, wenn der Berg ruft. (hre/pm)





Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?