Anzeige

Tolle Vorstellung der Flensburg Seahawks

Im Pokal raus, aber Sieg gegen den Spitzenreiter

Nach der Niederlage im Pokal überzeugten die selbstbewussten Flensburg Seahawks um Kapitän Taade Sönnichsen einen Tag später im Spitzenspiel gegen den TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof 2.

Flensburg/Kiel – Nachdem die Flensburger Volleyballer im Pokalviertelfinale gegen den Drittligisten Kieler TV 2 mit 2:0 (13:25, 16:25) am Freitagabend vor fast 80 Zuschauern (unter Einhaltung der 3G-Regel) noch deutlich unter die Räder kamen, zeigten sie sich am nachfolgenden Tag gut erholt und vorbereitet beim Verbandsliga-Spitzenreiter TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof 2.

Sieg im vierten Satz

Zwei knappen Satzgewinnen folgte im dritten Satz ein kleiner Einbruch. Mit der Umstellung auf zwei Zuspieler konnte die jungen Mannschaft dann im vierten Satz den Sack zumachen und gewann schließlich verdient mit 3:1 (25:22, 28:26, 16:25, 25:20). So konnte Luc Thomsen einige Male Bo Hansen, den Deutschen U19-Meister im Beachvolleyball, perfekt in Szene setzen, um sich entscheidend vom Gegner abzusetzen.

Trainer Gunnar Hansen zeigte sich zufrieden: “Besonders gefallen hat mir die Umsetzung der taktischen Variante im 4. Satz – eine erfolgversprechende Marschrichtung auch für die Zukunft.”

Heimspiele am 28. November

In der Tabelle finden sich die Flensburger aktuell mit 11 Punkten auf Rang vier wieder. Allerdings haben sie auch nur zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenführer aus Kiel und Lübeck, die beide ein Spiel mehr als die Flensburg Seahawks ausgetragen haben. 

Am 28. November geht es für die Seahawks vor heimischen  Publikum in der Fridtjof Nansen Sporthalle gegen den Kieler TV 4 und gegen die Friesengeister aus Husum weiter. (nda/tns)





Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?