Yago Heider schießt Frisia zum nächsten Sieg

Leif Johannsen neuer Frisia-Coach: “Wir werden alles geben, um den Klassenerhalt zu schaffen!”

veröffentlicht am

Besser hätten Torge Hannemann und Sönke Lorenz die Verantwortung nicht übergeben können. Beim TSV Pandorf holte der SV Frisia 03 Risum-Lindholm einen weiteren Sieg. Ab jetzt übernimmt ein neues Trainerduo.

Pansdorf – Zwei Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage: Die Bilanz vom Interims-Trainerduo Torge Hannemann und Sönke Lorenz liest sich gut. Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm in der Saison angekommen und konnte durch den 1:0 Erfolg beim TSV Pansdorf einen weiteren Schritt nach oben in der Tabelle machen. Das rettende Ufer ist zum Greifen nah. Garant für den Erfolg war einmal mehr Torjäger Yago Heider, der in den letzten vier Spielen fünf Treffer erzielen konnte. So auch im wichtigen Spiel beim PSV Pansdorf, als er in der 61. Minute zum Tor des Tages abzog. 

“Ein verdienter Sieg”

“Es war am Ende ein verdienter Sieg für uns, da wir die klareren Chancen und mehr vom Spiel hatten. Es war über 90 Minuten ein sehr umkämpftes und von vielen Unterbrechungen geprägtes Spiel”, sagte Torge Hannemann nach seinem letzten Spiel auf der Bank. “Das Team aus Pansdorf war körperlich sehr präsent und brachte uns so von unserer Idee Fußball zu spielen etwas ab. Defensiv haben wir uns wieder sehr diszipliniert gezeigt und konnten das Kollektiv halten. Die letzten 10-15 Minuten drückten die Pansdorfer auf den Ausgleich, aber konnten sich keine gefährliche Torchance erarbeiten.
Es war eine absolut starke Teamleistung, die durch die individuelle Klasse von Yago gekrönt wurde.”

Leif Johannsen steigt zum Trainer der Ligamannschaft auf

Beobachtet wurde das Spiel auch von Leif Johannsen, der ab sofort neuer Trainer der Ligamannschaft sein wird. Unterstützt wird er dabei von seinem Co-Trainer Carsten Andresen. Zusammen trainierten sie zuvor auch schon die Kreisliga-Mannschaft des Vereins, die aktuell nach elf Spielen den achten Platz belegen. Beide spielten für Frisia auch schon gemeinsam in der Liga und waren damals am Aufstieg in die heutige Oberliga beteiligt. “Wir freuen uns über unsere Rückkehr zum Ligateam und werden alles geben, dass wir den Klassenerhalt am Ende schaffen”, ist Leif Johannsen bereit für seine neue Aufgabe.

“Ich freue mich über das Vertrauen”

Leicht fiel den beiden ihre Entscheidung allerdings nicht: “Auf jeden Fall habe ich mir Zeit genommen, ob ich diese Verantwortung übernehmen kann. Eine Oberligamannschaft zu übernehmen muss gut überlegt sein. Beruflich muss ich das vertreten und vor allem familiär musste ich natürlich viel mit meiner Frau sprechen”, erklärt Leif Johannsen. “Es freut mich natürlich, dass mir das Vertrauen von Vereinsseite geschenkt wird und meine Familie hinter mir steht.” Gleichzeitig hängt das Herz an ihrer Kreisliga-Mannschaft. “Es ist mir sehr schwer gefallen die Zweite dafür aufgeben zu müssen, das ist eine super Truppe und überragende Menschen”, verspricht Johannsen seinem Nachfolger eine Mannschaft, auf die man sich nur freuen kann. Die Gespräche für die Nachfolge laufen bereits. “Als die Entscheidung für die Liga ein bisschen fortgeschritten war, habe ich sofort meinen Co-Trainer Carsten Andresen involviert und bin natürlich sehr froh, dass er diesen Weg mit mir geht. Wir haben in der Vergangenheit bewiesen, dass wir uns super ergänzen und beide die gleiche Idee vom Fußball beim SV Frisia 03 haben.” 

Pokal-Halbfinale am Mittwoch und Liga-Premiere gegen Todesfelde

Für ihre Liga-Premiere wartet allerdings ein ganz harter Brocken auf die Mannschaft, wenn der SV Todesfelde am Sonntag zu Gast im Niko-Nissen-Stadion sein wird. Zuvor kommt es am Mittwoch noch zum Halbfinale im Kreispokal. Da geht es für den SV Frisia 03 zur SG Oldenswort-Witzwort. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Leon Padberg und Anas Ali Khan freuen sich auf den TSV Nordmark Satrup

Der TSV Nordmark Satrup hat sich für die neue Saison starke Neuzugänge gesichert. Dazu gehören auch Anas Ali Khan und Leon Padberg.

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

Christoph Ottsen schießt den TSV Nordmark Satrup per Doppelpack zum Sieg in Lübeck

Jetzt ist es auch rechnerisch durch: Beim FC Dornbreite Lübeck sicherte sich der TSV Nordmark Satrup in Unterzahl die Punkte 35, 36 und 37 und spielt somit auch in der Saison 2024/25 Oberliga-Fußball im Knud-Redlefsen-Stadion. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.