Alles für Sport

Malte Köster: Eine Saison ohne Abstiegssorgen

Interview zum Saisonstart mit Malte Köster, Trainer von IF Stjernen Flensborg in der Landesliga Schleswig.


Wie hast du dich seit Winter bei Stjernen eingelebt?
Sehr gut, ich hatte von allen Seiten das Gefühl, dass man hier willkommen und gewollt ist. Mit Ulf Graef haben wir einen Liga-Obmann, der für diesen Verein lebt. Mit dem Team hinter der Mannschaft sind wir gut aufgestellt. Thomas Ziegenberg und ich werden das jetzt auch als Team machen und nicht als Trainer/Co-Trainer. Wir sind da fußballerisch auf einem Level, welche Systeme wir spielen wollen und sprechen uns da sehr gut ab. Das bringt mir richtig viel Spaß.

Wie zufrieden bist du mit der Saisonvorbereitung?
Die Ergebnisse waren sicherlich okay, wobei wir die auch richtig einsortien können. Das ein oder andere Spiel war nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Durch Corona fehlten uns aber auch einige Wochen unser System richtig trainieren zu können. Aber von Woche zu Woche haben wir das Gefühl, dass es besser wird.

Was gilt es bis zum Ligastart noch zu verbessern?
Das taktische Verhalten von den einzelnen Spielern muss noch verbessert werden. Fußballerisch müssen alle noch etwas zulegen. Ganz wichtig ist mir, dass alle Spieler in den 90 Minuten einen gewissen Willen, Einsatz und Zweikampfverhalten an den Tag legen, so das wir damit unsere Spiele gewinnen können.

Wie ist dein Eindruck der Neuzugänge?
Einen Pascal Honnens merkt man schon an, dass er drei Jahre Pause hatte, aber er kann das Spiel lesen und ist sehr sauber in den Zweikämpfen. Ich denke, er kann eine Säule für uns in der Innenverteidigung werden. Kevin Knitel hat schon gezeigt, dass er durch seine Torgefahr und Schnelligkeit wertvoll für uns sein kann. Kim Nitschke ist zur Zeit leider verletzt, hat aber auch schon gezeigt, was für ein guter Fußballer er ist. David Pawlowski ist für mich die Überraschung aus der Vorbereitung. Er kam aus der eigenen Jugend, hat auf jeder Position gut abgeliefert und sich in den Kopf der Trainer festgesetzt. Jasper Schwarz muss im Spielaufbau und taktisch noch etwas dazulernen, aber im Zweikampf macht er es schon gut. Jakob Spreckelsen ist robust, unsere Dampfwalze und liefert gut ab. Max Lehmann hat sich sofort als Führungsspieler positioniert und kann sehr wichtig für uns werden. Max Waskow ruft immer das ab, was man sich von ihm erhofft und hat gute Ideen.

Habt ihr ein Saisonziel?
Wir möchten mit dem Abstieg nichts zu tun haben und von Spiel zu Spiel unsere Ansprüche anpassen. Ich glaube, wir haben ein gutes Team zusammen.


Trainer: Malte Köster, Thomas Ziegenberg
Kader: Rico Nommensen, Niels Müller, Benjamin Franz, Niklas Grefe, Pascal Honnens, Marius Kaak, Julian Nehrenst, Jasper Schwarz, Leon Schweim, Jakob Spreckelsen, Julian Bahr, Pascal Hylla, Jannik Kaak, Max Lehmann, Niklas Lüthje, Kim Nitschke, David Pawlowski, Jonathan Siebenschuh, Maximilian Waskow, Sebastian Wirth, Lennard Hein, Marvin Hems, Kevin Knitel, Ole Lund, Rune Möller
Zugänge: Pascal Honnens, Jasper Schwarz, Jakob Spreckelsen, Max Lehmann, Kim Nitschke, David Pawlowski, Maximilian Waskow, Kevin Knitel
Abgänge: Luca Bracht, Boy Bröckler, Nick Falke, Ron Hansen, Mathies Jury, Edgar Lagoda, Oliver Liebmann, Charbel Kponou, Daniel Sekowski, Lennart Steiner, Lars Zeiss


Die Sonderausgabe “Fußball in Flensburg” findet ihr in den bekannten Auslagestellen und in den Clubheimen als gedrucktes Magazin.

Alternativ könnt ihr das Magazin mit vielen Interviews zum Saisonstart online lesen.

Hier klicken





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?