Connect with us

Fußball

SdU freut sich auf den Belt-Cup und die Europeada 2020

Die SdU-Auswahl mit vielen vertrauten Gesichtern aus Flensburg bereitet sich auf den Belt-Cup 2018 vor. Getestet wird gegen die Auswahl-Mannschaft DBU Lolland-Falster Allstars. 2020 folgt das Großereignis Europeada 2020.

Published

on

SdU Auswahl
Foto: Privat

Am Sonntag, den 1. Juli 2018 um 12.30 Uhr trifft „Det Sydslesvigske Fodboldlandshold“, die Auswahl der dänischen Minderheit in Deutschland auf die dänische Auswahl-Mannschaft DBU Lolland-Falster Allstars.
Die Partie findet in Schleswig auf der Anlage des Verbandsligisten Slesvig IF (Husumer Straße 72) statt.

Für die Gastgeber ist es der erste Auftritt in diesem Jahr und gleichzeitig der Beginn der Vorbereitung auf die Europeada 2020 bei den Kärntner Slowenen. Seit 2008 findet alle vier Jahre im Jahr der UEFA-EM die Europeada, die EM der Fußballeuropameisterschaft der autochthonen nationalen Minderheiten in Europa statt. Die Auswahl der dänischen Minderheit in Deutschland hat an den bisherigen drei Turnieren teilgenommen und bei der Premiere 2008 Rang vier belegt.

„Wir freuen uns auf das Spiel und einen attraktiven Gegner. Die Dänen nehmen am Belt-Cup teil und werden ein entsprechendes Niveau haben. Für uns ist es ein guter Test und unser Startschuss in Sachen Vorbereitung auf die Europeada 2020. Wir haben einige neue Spieler dabei und werden in den nächsten zwei Jahren an einer schlagkräftigen Mannschaft arbeiten“, so Co-Trainer Tore Wächter.

Die dänischen Gäste nehmen in diesem Jahr am erstmals ausgetragenen Belt-Cup in Lübeck teil.

Am 21. und 22. Juli 2018 wird der Belt-Cup im Stadion des VfB ausgetragen. Dabei handelt es sich um ein Turnier an dem Mannschaften aus Deutschland und Dänemark teilnehmen werden. Ausrichter ist der SHFV (Schleswig-Holsteinischer Fußballverband) gemeinsam mit dem Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern, dem dänischen Regionalverband DBU Lolland-Falster, der Hansebelt e.V., der Baltic Solutions GmbH & Co. KG sowie dem Femern Belt Development Fond ausgetragen. Neben dem Sport soll auch die völkerverbindende Wirkung des Fußballs für eine Stärkung der deutsch-dänischen Freundschaft sorgen.
Fußball und Völkerverbindung – zwei Aspekte die auch bei der Europeada stets großgeschrieben werden.

„Es ist schön, dass der Kontakt zu DBU Lolland-Falster entstanden ist und wir freuen uns auf diesen Vergleich. Besonders dankbar sind wir den Vereinen, die ihre Spieler in dieser frühen Phase der Vorbereitung für unser Team abstellen. Die Kommunikation und die Unterstützung im Vorfeld lief hervorragend und darüber freuen wir uns ebenso wie über die Tatsache, dass wir bei einem unserer dänischen Vereine, SIF, in Schleswig spielen können“, so Kaj Andersen, Manager von der Auswahl der dänischen Minderheit.


Europeada 2020

Im Jahr 2020 wird die Europeada – die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen nationalen Minderheiten in Europa zum 4. Mal stattfinden.
Zwei Bewerber kämpften um die Ausrichtung der Fußballeuropameisterschaft der Minderheiten im Jahr 2020. Die Kärntner Slowenen und gmeinsam die deutsche Minderheit in Dänemark, die Friesen sowie die dänische Minderheit in Deutschland.
Nach 2008 bei den Rätoromanen in Graubünden, 2012 bei den Sorben in der Lausitz und 2016 bei den Ladinern und deutschsprachigen Südtiroler im Pustertal und im Gadertal / Italien, fiel die Wahl für die Europeada 2020 am Ende auf die Kärntner Slowenen unter dem Motto „Die Europeada 2020 in Kärnten/Koroška – TOGETHER UNIQUE / SKUPNO ENKRATNI – feiern wir gemeinsam die Einzigartigkeit unserer Vielfalt in Europa“ statt.
Die Europeada ist ein europäisches Großereignis, das den fairen Wettbewerb und die Begeisterung eines Sportfestes mit den Anliegen der autochthonen, nationalen Minderheiten verbindet. Die Begegnung und der Austausch der Minderheiten und die öffentliche Promotion stehen im Mittelpunkt. Die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) ist Veranstalter der Europeada.
Bei der Europeada trifft eine lebendige Vielfalt alteingesessener Minderheiten aufeinander – das macht diese Fußball-EM zu einem besonderen, sportlichen Großereignis. Fester Bestandteil der Europeada ist auch ein Kulturtag, bei dem sich die einzelnen Minderheiten vorstellen.

Det Sydslesvigske Fodboldlandshold: Alle Informationen zur Auswahl der dänischen Minderheit gibt es auf der Internetseite des Teams: www.sdu-landshold.de

Viele Flensburger im Kader

Der Kader für das Spiel gegen die DBU Lolland-Falster Allstars besteht aus folgenden Spielern: Marcel Carstensen (DGF Flensborg), Kenny Koch (Slesvig IF), Fabian Wobig (Husumer SV), Leve Thomsen (TSV Nordmark Satrup), Jonas Walter (SC Weiche Flensburg 08), Marcel Steiner (DGF Flensborg), Lukas Linhardt (Slesvig IF), Lukas Larsen (Århus/DK), Erik Wegner (Slesvig IF), Nicolai Vosgerau (TSB Flensburg), Morten Wegner (Slesvig IF), Lukas Wrobel (SC Weiche Flensburg 08 III), Florian Völkner, Timo Bernsee, Sven Carstensen (alle Slesvig IF), Erk Johannsen (SC Weiche Flensburg 08 II), Jan Sell (FC St. Pauli III), Pascal Brix (TSB Flensburg), Lasse Arp (SG DGF/Stjernen Flensborg A-Jugend), Lars Ole Puttins (TSB Flensburg)

Trainer der Mannschaft ist Berni Petersen, der den lokalen Fußballen als ehemaliger Coach von DGF Flensborg bekannt ist. Sein Co-Trainer heißt Tore Wächter (Torwart TSV Kropp), der die Mannschaft am 1. Juli betreuen wird.

Der Belt-Cup 21./22. Juli 2018

Teilnehmen werden neben Gastgeber VfB Lübeck (Regionalliga) die beiden dänischen Teams HB Køge, Nykøbing FC (beide 1. Division, also 2. Liga). Eutin 08 (Oberliga), FC Anker Wismar (Oberliga NOFV) und die DBU Lolland-Falster Allstars als Belt-Auswahl.
Es wird insgesamt ein Preisgeld von ca. 30.000 Euro ausgeschüttet. Der Modus sieht zwei Dreier-Gruppen mit anschließenden Platzierungsspielen vor. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat die Schirmherrschaft für den Belt-Cup übernommen. (sdu)

Advertisement
Advertisement

Aktuell

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen