Flensburger Volleyballer bauen Tabellenführung aus

Seahawks nehmen Kurs auf die Meisterschaft

veröffentlicht am

Flensburg – Mit zwei deutlichen Siegen konnten die Volleyballer des TSB Flensburg ihre Tabellenführung in der Verbandsliga ausbauen. Durch druckvolle Aufschläge von Zuspieler Bo Hansen gewann die junge Mannschaft zunächst den ersten Satz deutlich mit 25:17gegen den Tabellenvierten Wiker SV. Leichte Nachlässigkeiten führten dann zum Satzausgleich (22:25). Im dritten und vierten Satz ließen die Flensburger dann nichts mehr anbrennen und gewannen letztlich überaus verdient die letzten beiden Sätze (25:17, 25:13) und das Spiel mit 3:1. Besonders Mittelblocker Marvin Holtmann zeigte über das gesamte Spiel eine sehr starke Leistung im Blockspiel.

Deutlicher Sieg gegen den Verfolger

Im zweiten Spiel des Tages gegen den Tabellenzweiten TuS Hasseldieksdamm-Mettenhof war die Überlegenheit der Flensburger so deutlich, dass Trainer Gunnar Hansen den gesamten Kader zum Einsatz bringen konnte. Am Ende stand ein deutliches 3:0 (25:17, 28:26, 25:16) zu buche. “Wir haben in den letzten Wochen sehr konsequent trainiert. Das wirkt sich jetzt langsam im druckvollen sowie variantenreichen Angriff aus”, zeigte sich Coach Hansen sehr zufrieden mit der dargebotenen Leistung. Es stehen jetzt noch sechs Spiele aus, in denen man die Tabellenführung und somit die Meisterschaft nicht mehr aus der Hand geben will. (gha)





Mehr zum Thema

TSB Volleyballer siegen sich an die Tabellenspitze

Ein Sieg beim TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof und eine Niederlage der VSG Lübeck sorgten am Wochenende dafür, dass die Volleyballer vom TSB Flensburg neuer Tabellenführer der Regionalliga Nord sind.

Bo Hansen führt den TSB Flensburg zum Sieg über den Tabellenführer

Vor toller Kulisse in der vollen Sporthalle des Fördegymnasiums begeisterten die Volleyballer vom TSB Flensburg und setzten sich überraschend mit 3:1 gegen den SV Grün-Weiß Eimsbüttel-Hamburg durch.

TSB-Volleyballer feiern wichtigen Auswärtssieg

Die Flensburg Seahawks holten am Sonntag beim WiWa Hamburg den nächsten Sieg und wurden somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Pokal-Überraschung blieb aus: Flensburger unterliegen Drittligist Kieler TV

Die Überraschung und die Revanche für 2021 blieb aus: Der TSB Flensburg verlor im Pokal-Viertelfinale erneut gegen den Kieler TV.