Anzeige

Nospa Spieltags Talk

Timo Andresen: Ich hätte Lust die 30 noch voll zu machen

Im Laufe seiner Karriere hat Timo Andresen schon gegen viele große Namen auf dem Platz gestanden. Beim TSV Nord Harrislee hat er das Fußballspielen erlernt, bei Flensburg 08 große Erfolge gefeiert und heute ist er beim TSV Nordmark Satrup nicht mehr wegzudenken.


Moin Timo, eigentlich wolltest du deine Fußballschuhe an den Nagel hängen und jetzt hängst du noch eine Saison ran. Wie kam es dazu?
Das stimmt, eigentlich wollte ich meine Fußballschuhe schon an den Nagel hängen. Die letzte Saison (wenn man sie überhaupt so nennen kann bei fünf Saisonspielen) war wirklich deprimierend. Wir haben von 5 Spielen 5 gewonnen und sind sehr gut in die Saison gestartet, dann kam die zweite Corona-Welle und der gute Start war für die Katz. Das hat mich schon sehr doll geärgert, aber durch die guten Gespräche mit Bernd wollte ich mich so auch nicht vom Fußball verabschieden. Außerdem bringt es mir sehr viel Spaß mit der jungen, erfolgshungrigen Bande Fußball zu spielen.

Du spielst dann 29 Jahre Fußball, willst du die 30 Jahre nicht auch noch voll machen?
Ich schaue mittlerweile von Jahr zu Jahr. Ich bin aber mit 34 nicht mehr der jüngste und klar hätte ich Lust die 30 Jahre voll zu bekommen, aber erstmal möchte ich schauen, wie ich bzw. wir durch die Saison kommen. Wenn ich verletzungsfrei bleibe, ist es schon möglich, dass ich die 30 Jahre noch voll machen werde. Erstmal setze ich den vollen Fokus auf die Saison 2021/2022 mit meiner Mannschaft und was dann nächstes Jahr ist, sehen wir dann (er schmunzelt).

Du hast ja auch lange Zeit bei Flensburg 08 gespielt, ein kurzes Intermezzo bei Nord Harrislee gab es auch. Was waren die ganz großen Highlights in deiner Laufbahn?
Ich hatte so viele Highlights in meiner Laufbahn. Um 2-3 Stück zu nennen, durfte ich damals in der höchsten Jugendfußball Liga spielen, die es damals gab, die B- und A-Jugend Regionalliga bei DGF Flensburg unter Max Jacobsen und Flensburg 08 unter Frank Papenberg. Da hat man dann gegen Spieler wie Rouwen Hennings, Sydney Sam (beide damals HSV) oder Aaron Hunt (damals Werder Bremen) spielen dürfen.

Auch der Aufstieg mit der Flensburg 08 A-Jugend von der damaligen Verbandsliga in die Regionalliga gehört zu meinen Highlights.

Dann durfte ich mit Flensburg 08 gegen den damaligen Deutschen Meister, dem VfL Wolfsburg, im Flensburger Stadion spielen.

Auch durfte ich mit der Stadtauswahl unter Jockel Press und Ingo Lüthje gegen Schalke 04 spielen, wo damals noch Spieler wie Kevin Kuranyi, Bordon, Höwedes, Rafinha gespielt haben.

Ich hatte als ganz junger Spieler das Glück (ich meine ich war 18 oder 19) schon sehr viele Spielanteile in der heutigen Oberliga bei Flensburg 08 unter Bodo Schmidt und Stefan Langeloh zu bekommen. Die Zeit hat mich sehr geprägt, da ich mich sehr gerne an die Zeit bei Flensburg 08 zurück erinnere.

Aber auch der Aufstieg von der Verbandsliga in die Landesliga mit unserem TSV Nordmark Satrup unter Detlef Hinrichs, sowie der Meister der Meister Titel gehören zu meinen Höhepunkten.

Wie du siehst waren es paar Highlights, aber ich hoffe, dass noch ein oder zwei dazu kommen werden mit unserem TSV Nordmark Satrup.

Harrislee ist mein erster Fußball- und Heimatverein, da habe ich das Fußballspielen gelernt (damals unter meinem Papa und Herr Barsun). Mein Intermezzo vor paar Jahren bei Harrislee ging genau ein Jahr. Ich hatte und habe immer noch ein super Verhältnis zum damaligem Trainer Mario Albrozeit. Ich wollte dem Verein damals helfen, da dieser was aufbauen wollte.

“Es muss das Ziel sein mit dem Kader oben mitzuspielen”

Beim TSV Nordmark Satrup habt ihr einige Neuzugänge mit Oberliga Erfahrung verpflichtet. Ist der Aufstieg in die Oberliga Pflicht?
Natürlich muss es das Ziel sein mit dem Kader oben mitzuspielen, aber eine Pflicht aufzusteigen ist es nicht, nein. Klar haben wir sehr gute Neuzugänge verpflichten können, worüber wir auch sehr froh sind, aber am Ende spielen so viele Aspekte eine Rolle, die entscheiden, ob man eine gute Saison spielt oder nicht. Wir denken von Spiel zu Spiel und so sind wir die letzten Jahre auch sehr gut gefahren.

Welches andere Team schätzt du in der Landesliga am stärksten ein?
Es gibt so viele unangenehme Gegner bei uns in der Staffel wie z.B. Tellingstedt, Brunsbüttel, oder auch Büdelsdorf. Aber ich glaube, dass dieses Jahr Husum und Rotenhof oben mitspielen werden. Rotenhof hat letztes Jahr schon gezeigt, dass mit den zu rechnen ist und Husum hat zwar einen riesen Umbruch, aber mit dem neuen Trainer aus Heide und den Spielern ist auch mit den zu rechnen. Es wird auf jeden sehr interessant werden.

Was ist dein persönliches Saisonziel?
Ich möchte natürlich oben mitspielen und alles für unseren TSV Nordmark Satrup geben und aus mir raus holen. Am Ende sehen wir, wo die Reise dann hingehen wird. Man hat gegen TSB im Pokal und in der Vorbereitung schon gesehen, wozu wir in der Lage sind. Wenn wir das über die Saison abrufen können, muss man mit uns rechnen.

Kannst du dir vorstellen nach deiner Karriere dem Fußball erhalten zu bleiben und Trainer zu werden?
Das weiß ich noch nicht, das würde ich spontan aus dem Bauch heraus entscheiden. Ich bin aktuell Spieler beim TSV und mein Fokus liegt auf der kommenden Saison. Ich habe noch sehr große Ziele mit unserem TSV Nordmark Satrup und dann schauen wir mal weiter, wenn es soweit ist. (tcb)





Dieser “Spieltags Talk” ist unserer Sonderausgabe “Fußball in Flensburg” zum Saisonstart 2021/22 entnommen. 

Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?