3:1 Erfolg in Hamburg

TSB-Volleyballer feiern wichtigen Auswärtssieg

veröffentlicht am

Die Flensburg Seahawks holten am Sonntag beim WiWa Hamburg den nächsten Sieg und wurden somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Hamburg –  Im zweiten Auswärtsspiel der Regionalliga-Saison reisten die Regionalliga-Volleyballer zum Tabellenletzten WiWa Hamburg und war somit in der Favoritenrolle. Dieser wurde das Team um Coach Gunnar Hansen zunächst mehr als gerecht – ein deutliches 25:12 bedeutete die 1:0 Satzführung.

Hitziges Spiel

“Der Gegner wird jetzt lockerer aufspielen”, mahnte Hansen zum Satzwechsel. So sollte es auch kommen. Es ergab sich ein hitziges Spiel, in welchem der Gegner zunächst zum 1:1 (20:25) ausgleichen konnte. Gerade in der Annahme war das Team um Kapitän Taade Sönnichsen, der aufgrund von Schulterproblemen von der Außenposition auf die Liberoposition wechselte, nicht stabil genug. Diese Ungenauigkeiten konnten in den folgenden Sätzen minimiert werden, sodass die Überlegenheit des Flensburger Teams im Angriff voll ausgespielt werden konnte.

Sönnichsen als Libero zum MVP

Jetzt wirkten vor allem die platzierten Angriffe und Aufschläge von Bo Hansen wieder. Dadurch gewann das Hansen-Team die folgenden zwei Sätze mit 25:22 und 25:20 und letztlich das Spiel souverän mit 3:1. “Ich bin sehr froh, dass wir trotz der verletztungsbedingten Umstellungen dreifach punkten konnten”, bilanziert Hansen und wird vom MVP des Spiels Sönnichsen unterstützt. “Sobald wir die Annahme halten, wird es für viele Gegner schwer werden, unsere Angriffsbreite gut abwehren zu können.”

Auf einem sicheren Tabellenplatz fünf können sich die Nordlichter nun konzentriert auf das kommende Heimspiel gegen Spitzenreiter GW Eimsbüttel (Samstag, 18 Uhr Fördegymnasium) vorbereiten. “Mal schauen, ob wir den Kader vervollständigen können”, hofft Hansen auf die Rückkehr von Max Hansen. (gha)





Mehr zum Thema

TSB Volleyballer siegen sich an die Tabellenspitze

Ein Sieg beim TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof und eine Niederlage der VSG Lübeck sorgten am Wochenende dafür, dass die Volleyballer vom TSB Flensburg neuer Tabellenführer der Regionalliga Nord sind.

Bo Hansen führt den TSB Flensburg zum Sieg über den Tabellenführer

Vor toller Kulisse in der vollen Sporthalle des Fördegymnasiums begeisterten die Volleyballer vom TSB Flensburg und setzten sich überraschend mit 3:1 gegen den SV Grün-Weiß Eimsbüttel-Hamburg durch.

Pokal-Überraschung blieb aus: Flensburger unterliegen Drittligist Kieler TV

Die Überraschung und die Revanche für 2021 blieb aus: Der TSB Flensburg verlor im Pokal-Viertelfinale erneut gegen den Kieler TV. 

“In allen Bereichen überlegen:” Klarer Sieg für die Flensburg Seahawks

Die Volleyballer vom TSB Flensburg konnten am Samstag einen klaren Sieg gegen den  Oststeinbeker SV in eigener Halle einfahren.