Überraschungssieg vor 200 Fans

Bo Hansen führt den TSB Flensburg zum Sieg über den Tabellenführer

veröffentlicht am

Vor toller Kulisse in der vollen Sporthalle des Fördegymnasiums begeisterten die Volleyballer vom TSB Flensburg und setzten sich überraschend mit 3:1 gegen den SV Grün-Weiß Eimsbüttel-Hamburg durch.

Flensburg – “Hoffentlich können wir mithalten”, schaute Coach Gunnar Hansen auf die volle Tribüne, die schon vor dem ersten Ballwechsel für mächtig Stimmung sorgte. Seine Sorge war jedoch unbegründet, denn angesteckt von der Atmosphäre in der Halle, vollbrachte seine Mannschaft die bislang beste Saisonleistung und setzte sich mit 3-1 gegen den bisherigen Tabellenführer GW Eimsbüttel durch. Am Ende hieß es 25:21, 15:25, 25:20 und 25:17 für die Flensburger, die sich immer wieder gegenseitig pushten und den Überraschungssieg in eigener Halle unbedingt wollten. Paul Meyer fand die perfekte Balance zwischen Animateur und konzentrierten Spieler, Bo Hansen überzeugte durch ein druckvolles Spiel.

Starke Aufschlagserie bringt den ersten Satz

Der Start in die Partie verlief ausgeglichen: Die erstmalig in Bestbesetzung auflaufenden Flensburger konnten sich erst zum Satzende eine Führung durch eine starke Aufschlagserie von Bo Hansen, der auch zum wertvollsten Spieler der Flensburger gewählt wurde, erspielen und gewannen diesen letztlich souverän mit 25:21.
Im zweiten Satz zeigte sich eine deutliche Annahmeschwäche – der Gegner erspielte sich 9 Punkte in Folge und somit eine 18:10-Führung, die er dann nicht mehr abgab und den Satz mit 25:15 gewann. Zahlreiche Spielerwechsel bei den Nordlichtern konnten diesen Satzverlust nicht verhindern.

“Ergebnis überrascht uns alle”

Im dritten Durchgang dann wieder das schnelle und variantenreiche Angriffsspiel der Flensburger, die insbesondere durch zahlreiche Schnellangriffe über Ben Urban und Marvin Holtmann immer wieder punkten konnten. Eine 10:7-Führung wurde dann nicht mehr abgegeben – somit ging Satz Nummer drei mit 25:20 an die Flensburger und die Halle kochte. “Wir wollten um jeden Punkt fighten und jeden Satzgewinn abfeiern”, gibt Hansen die Marschroute vor, “und mindestens 2 Sätze gewinnen. Dass es jetzt ein klares 3-1 geworden ist, überrascht uns alle!”.

Zur Bildergalerie

TSB Flensburg – SV Grün-Weiß Eimsbüttel (19.11.2022)

Hochklassiges Match vor toller Kulisse

Im vierten Durchgang ergab sich dann ein hochklassiges Match mit vielen sehenswerten Defenseaktionen bei den Flensburgern: Abwehrchef Joscha Bartels hatte nun unter immer mehr Bällen seine Hände und das Blockspiel wurde zunehmend erfolgreicher. “Großartige Abwehrleistung und 90% der langen Ballwechsel gewonnen – starkes Spiel”, lobte der Eimsbütteler Co-Trainer Eichhoff das junge Flensburger Team und ergänzte: “Tolle Atmosphäre in der Halle.” Diesem Lob schließt sich TSB-Abteilungsleiter Leo Holtmann gerne an: “Ich bin so stolz auf die Jungs und auf das, was wir bislang geschafft haben.”

TSB Flensburg jetzt Zweiter

Durch den Sensationserfolg belegen die Flensburg Seahawks nach nun vier Siegen einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Neuer Tabellenführer ist die SVG Lübeck, Eimsbüttel rutscht hinter dem TSB Flensburg auf Rang drei ab. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Coach Gunnar Hansen über das bisherige Abenteuer Regionalliga: “Wir liegen weit über Plan – sowohl sportlich als auch logistisch läuft alles bestens. Wir haben tollen Zuspruch von unseren Fans und beste Unterstützung auf Sponsorenseite.” Diese Situation gilt es jetzt nachhaltig zu festigen – es folgen zwei Auswärtsspiele in Kiel und Pampow. (pm/msc)

5 Fragen an Bo Hansen: Das braucht es, um ein guter Volleyballspieler zu werden

Bo Hansen: Ich möchte mich weiter im Herrenbereich etablieren





Mehr zum Thema

TSB Volleyballer siegen sich an die Tabellenspitze

Ein Sieg beim TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof und eine Niederlage der VSG Lübeck sorgten am Wochenende dafür, dass die Volleyballer vom TSB Flensburg neuer Tabellenführer der Regionalliga Nord sind.

TSB-Volleyballer feiern wichtigen Auswärtssieg

Die Flensburg Seahawks holten am Sonntag beim WiWa Hamburg den nächsten Sieg und wurden somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Pokal-Überraschung blieb aus: Flensburger unterliegen Drittligist Kieler TV

Die Überraschung und die Revanche für 2021 blieb aus: Der TSB Flensburg verlor im Pokal-Viertelfinale erneut gegen den Kieler TV. 

“In allen Bereichen überlegen:” Klarer Sieg für die Flensburg Seahawks

Die Volleyballer vom TSB Flensburg konnten am Samstag einen klaren Sieg gegen den  Oststeinbeker SV in eigener Halle einfahren.