Zweiter Anlauf

Christian Hockenberger in Stjernens Ligamannschaft befördert

veröffentlicht am

TNS SPORTS bereits ab 3 Euro/Monat im Jahresabo

Gute Leistungen werden belohnt: Christian Hockenberger schafft bei IF Stjernen Flensborg den Sprung aus der Kreisliga in die Landesliga.

Flensburg – 2015 gehörte Christian Hockenberger bereits zum Kader der Ligamannschaft von IF Stjernen Flensborg, nun kehrt er zurück und verstärkt ab der neuen Saison offiziell die Landesligamannschaft von Lars Meyer und Marco Jannsen. Seine guten Leistungen in der zweiten Mannschaft und seine Aushilfseinsätze in der abgelaufenen Saison in der Landesliga waren ausschlaggebend für die Beförderung. “Lange überlegen musste ich überhaupt nicht”, sagt Christian Hockenberger über seine Rückkehr zur Ligamannschaft. “Ich finde es ist jetzt der richtige Schritt, eine neue Herausforderung anzugehen und diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen.”

“Fiel mir nicht schwer, mich in der Mannschaft zu integrieren”

Wie auch schon Jannis Hybsz, Gentrit Ujkani und Pepe Tay Reichhardt hat er den Vorteil, dass er das Team bereits gut kennt. “Auch wenn die Mannschaft mitten im Abstiegskampf war und jedes Spiel unter einem enormen Druck stand, fiel es mir nicht schwer, mich in der Mannschaft auf dem Platz zu integrieren und der Mannschaft so gut es ging zu helfen. Der starke Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und die stets positive Stimmung auf und neben dem Platz haben dabei sehr geholfen.” 

Gutes Zusammenspiel beider Mannschaften

Mit IF Stjernen Flensborg II spielte Christian Hockenberger als Aufsteiger eine gute erste Saison in der Kreisliga Nord. Nun geht’s zwei Klassen nach oben. “Natürlich merkt man den qualitativen Unterschied zwischen den Mannschaften, aber ein Zweiklassenunterschied war für mich nicht spürbar. Damit will ich natürlich nicht die Qualität unserer ersten Mannschaft schmälern, sondern eher die gute Qualität unserer zweiten Mannschaft hervorheben”, so Hockenberger, der auch bei seinem ersten Anlauf in der Liga, damals noch in der Verbandsliga Nord, von Lars Meyer trainiert wurde.

“Das Zusammenspiel der beiden Mannschaften gefällt mir sehr gut. Vor allem durch gemeinsame Trainingseinheiten und die gegenseitige Unterstützung bei den Spielen, sowohl auf als auch neben dem Platz, wird die Gemeinschaft der beiden Mannschaften sehr gestärkt.” 

Ein Pokalsieg zum Abschied?

Verabschieden aus der zweiten Mannschaft könnte sich “Hocki” mit einem echten Höhepunkt. Am Mittwoch (07.06. um 19 Uhr) wird er seine Mannschaft als Kapitän ins Finale um den Förde-Schlei-Pokal führen. Finalgegner ist der TSV Friedrichsberg-Busdorf II. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Mehr zum Thema

Wild and Young: IF Stjernen Flensborg setzt auf den Nachwuchs

Mit einer guten Mischung aus jung und alt startet IF Stjernen Flensborg in die Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison.

Aus eigener Kraft: IF Stjernen Flensborg siegt sich zum Klassenerhalt

Fast 250 Zuschauer, unter ihnen viele Fans aus Flensburg, kamen zum spannenden Endspiel um den Klassenerhalt zum Spiel zwischen dem SV Dörpum und IF Stjernen Flensborg. 

Junger Torwart für IF Stjernen Flensborg: Moritz Walter wechselt an die Brahmsstraße

Mit Moritz Walter kommt ein junger Torwart vom FC Wiesharde zu IF Stjernen Flensborg.

Frisia schlägt den Meister / Wichtiger Sieg für IF Stjernen

Der SV Frisia Risum-Lindholm schlägt als erste Mannschaft den TuS Rotenhof, die 28 Spieltage ohne Niederlage überstanden. IF Stjernen Flensborg landete einen wichtigen Heimsieg gegen die SpVg Eidertal Molfsee und hat den Klassenerhalt in eigener Hand.