Chemnitzer FC

Neuer Stürmer: Felix Brügmann kommt zum SC Weiche Flensburg 08

veröffentlicht am

Vom Chemnitzer FC schließt sich Stürmer Felix Brügmann den SC Weiche Flensburg 08 an. Dafür wird auch die Liste der Abgänge länger.

Flensburg – Der nächste Baustein im Kader des SC Weiche Flensburg 08 für die kommende Saison 2023/24 ist fix. Stürmer Felix Brügmann schließt sich zur neuen Spielzeit dem Nord-Viertligisten an. Der 30-jährige Angreifer spielte zuletzt eineinhalb Jahre beim Nordost-Regionalligisten Chemnitzer FC, wo sein Vertrag nun auslief. Nach Theo Behrmann (von Altona 93) und Marten Schmidt (VfB Oldenburg) ist Felix Brügmann der dritte Neuzugang des nördlichsten deutschen Regionalligisten.

Christian Jürgensen, Geschäftsführer Sport beim SC Weiche, freut sich, dass der Transfer des Schleswig-Holsteiners über die Bühne gegangen ist. Er sagt: „Mit Felix Brügmann haben wir einen Spieler verpflichten können, der bislang auf all seinen Stationen seine Spuren hinterlassen hat. Er war jetzt einige Jahre im Nordosten unterwegs und hat dort jede Menge Erfahrungen gesammelt, die wir nun für unsere Mannschaft nutzen möchten.“ Und unser Cheftrainer Benjamin Eta ergänzt: „Felix hat sich sowohl im Norden als auch im Osten einen Namen gemacht, und wir sind sehr froh, dass er in den Norden zurück möchte. So gewinnen wir einen Torjäger für uns, der gerne auch Tore vorbereitet. Er ist trotz seiner Erfahrung noch mehr als hungrig auf Erfolg und wird sehr gut zu uns passen.“

Einige Stationen abgearbeitet auf dem Weg nach Flensburg

Felix Brügmann, der am 30. November 1992 geboren wurde, ist in seiner Laufbahn als Fußballer schon viel herumgekommen. Der Heimatverein des in Reinbek bei Hamburg geborenen Angreifers ist der SSV Güster, ein Verein im Kreis Herzogtum Lauenburg des südlichen Schleswig-Holsteins. Jener SSV und der SV Eichede tauchen in seiner Vita entsprechend mehrmals auf. Sein Bruder Frederik kickt noch immer in Güster. Für Felix ging die Reise über Nordvereine – erst U 19 von Eintracht Braunschweig, dann Hamburger SV II und schließlich Altona 93 – in den Nordosten, wo er für Lok Leipzig, Berliner AK, Carl Zeiss Jena, Energie Cottbus und VSG Altglienicke aktiv war, ehe er sich im Januar 2022 dem Chemnitzer FC anschloss.
Für die Sachsen traf er in 56 Pflichtspielen 23-mal ins Schwarze. Allein in der gerade beendeten Saison waren es in der Regionalliga Nordost elf Tore und acht
Torvorlagen in 33 Liga-Spielen. Damit wurde er Zehnter der Torschützenliste.

152 Tore in 351 Pflichtspielen

Insgesamt kommt der beidfüßige Mittelstürmer auf 170 Einsätze in der Nordost-Staffel der Regionalliga mit 71 Toren. Die Regionalliga Nord kennt er aus seiner Zeit beim HSV II (2012/13). Hier kam er zu 16 Partien, in denen er fünf Treffer erzielte. In der Saison 2018/19 war er für Carl Zeiss Jena in 34 Spielen der 3. Liga dabei, in denen er acht Tore schoss. Insgesamt kommt er in bislang 351 Pflichtspielen für seine Vereine auf stolze 152 Tore. Der Stürmer meint zu seiner Entscheidung, sich nun Weiche anzuschließen: „Hier hat man Ziele, das passt. Ich will noch einmal
angreifen. Ich bin nicht gekommen, um mit Weiche im Mittelfeld herumzudümpeln.“

Neben Nico Empen, Florian Meyer, Kevin Schulz und 08-Urgestein Brian Jungjohann haben sich inzwischen mit Raphael Straub, Kevin Njie und Julian von Haacke, der erst im Winter neu verpflichtet wurde. (pm/tns)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Ein Holländer für den SC Weiche Flensburg 08

Mit Yusri El-Kandoussi kommt ein Offensivakteur den Niederlanden zum SC Weiche Flensburg 08. Er ist der bereits dritte Winterneuzugang der abstiegsbedrohten Flensburger.

SC Weiche Flensburg 08 wird erster deutscher Herrenclub für Mohamed Cherif

Der SC Weiche Flensburg 08 hat nach Mika Kiselbach mit Mittelfeldspieler Mohamed Cherif einen zweiten Winterneuzugang vorgestellt.

Mika Kieselbach wechselt vom Heider SV zum SC Weiche Flensburg 08

Stürmer Mika Kieselbach wechselt vom Heider SV zum SC Weiche Flensburg 08.

Benjamin Eta vom SC Weiche Flensburg 08 freigestellt

Benjamin Eta ist nicht länger Trainer vom SC Weiche Flensburg 08. Sein Nachfolger steht bereits fest.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.