Sa, 28. Mai, 2022

Spielausfall beim Husumer SV

Christoph Ottsen bringt den TSV Nordmark Satrup vorübergehend an die Spitze

Da das Spiel vom Husumer SV gegen den BSC Brunsbüttel abgesagt wurde, steht der TSV Nordmark Satrup nun mit ebenfalls 25 Punkten vorübergehend an der Tabellenspitze. 

Büdesldorf – Der TSV Nordmark Satrup bekam es am Samstag mit dem Tabellenschlusslicht vom Büdelsdorfer TSV zu tun. Lange Zeit merkte man der Partie die entfernten Tabellenstände nicht an, der BTSV war bemüht mit Offensivaktionen zu Kontern, das Heft in der Hand hatte aber der Favorit aus Satrup. Dieser schaffte es allerdings ebenfalls nicht in den ersten 45 Minuten zum Torerfolg zu kommen. 

Der doppelte Ottsen

Nach der Pause drängte der TSV dann auf die Führung, blieb aber im Strafraum zu harmlos. Ein Abseitstor beflügelte den TSV Nordmark Satrup scheinbar, denn nur wenige Minuten später in der 57. Minute nutzte Christoph Ottsen einen Abpraller von BTSV-Keeper Paul Schlotfeldt zur 1:0 Führung. Und dieser Treffer zählte nun auch. Bis zur Schlussphase blieb es jedoch spannend. Als Satrups Schlussmann Jan Mathiesen sich bei einer Flanke der Gastgeber verschätzt hatte, verpasste der BTSV nur knapp den Ausgleich. Erst in der 87. Minute dann die endgültige Entscheidung: Erneut Ottsen setzte sich im 1:1 gegen den Torwart durch und konnte den Ball zum 2:0 einschieben. 

Auch eine Großchance in der Nachspielzeit konnte der TSV Nordmark Satrup noch verhindern und kam so zu einem unspektakulären 2:0 Erfolg. Im Hinspiel setzte sich die Elf von Bernd Hansen noch mit 9:0 durch, so gesehen ein Erfolg für den BTSV.

Satrup übt Druck auf Husum aus

Da auch der TuS Rotenhof gegen den MTV Tellingstedt siegen konnte, stehen jetzt drei Mannschaften mit jeweils 25 Punkten an der Tabellenspitze. Die Rendsburger haben allerdings bereits drei Spiele mehr als der Husumer SV auf dem Konto. Satrup hingegen würde ein Ausrutscher der Husumer reichen. (msc)





Anzeige

AKTUELL