Dominanter Auftritt beim TSV Rot-Weiß Niebüll

DGF Flensborg schnappt sich die Vizemeisterschaft

veröffentlicht am

TNS SPORTS bereits ab 3 Euro/Monat im Jahresabo

DGF Flensborg hat sich am letzten Spieltag in der Verbandsliga Nord noch die Vizemeisterschaft vor den TSV Hattstedt und dem FC Tarp-Oeversee gesichert.

Níebüll – Zu Gast waren die Flensburger bei Absteiger TSV Rot-Weiß Niebüll. Hier wurden die Weichen schon früh auf Sieg gestellt. “Wir wussten, dass wenn Tarp gewinnen sollte, wir Tore brauchen”, so DGF-Coach André Flieder. Bereits in der siebten Spielminute brachte Tim Meyer die Flensburger dann auch schon per Strafstoß mit 1:0 in Führung. In Unterzahl ging es ab der 25. Minute für die Gastgeber weiter und noch vor der Pause erhöhten Robin Geller (30.), Marten Henke (36.) und Felix Bülo (41.) auf 4:0. “Tarp hat nicht gewonnen, Tore haben wir trotzdem gemacht”, freut sich der Trainer über das Ergebnis seiner Elf, die auch in der zweiten Halbzeit nicht Tormüde wurde.

7 Tore zur Vizemeisterschaft

Tim Meyer traf in der 47. Minute, ehe Benne Rickertsen in der 54. Minute den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte. Abwehrchef Julian Nehrenst traf in der 60. Minute zum 6:0 und zehn Minuten vor Schluss kam auch noch Torge Nissen zu seinem Treffer. Endstand 7:1 für DGF Flensborg. Vizemeister.

“Kann man nur den Hut vor dieser Truppe ziehen”

“Das war ein verdienter Sieg, auch in der Höhe. Viel mehr gibt es zu diesem Spiel auch nicht zu sagen, es war nie die Brisanz drin, da Niebüll zu diesem Zeitpunkt auch schon abgestiegen war. Wir sind dominant aufgetreten und so war es ein sehr, sehr versöhnlicher Abschluss einer für uns guten Saison. Unser Saisonziel war ein Platz unter den Top 3 und das haben wir nun geschafft”, so der zufriedene DGF-Trainer. “Das, was die Mannschaft in dieser Saison geleistet hat, gerade unter den Voraussetzungen, dass wir keine Truppe sind, die Geld zahlen, da kann man nur den Hut vor ziehen und da sind wir auch als Trainer stolz drauf.”

Bevor es in die Sommerpause geht, bestreitet DGF Flensborg am 03. Juni noch ein Turnier zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. Neben Gastgeber DGF sind auch IF Tönning, die SdU-Auswahl, Slesvig IF, HKUF und IF Stjernen mit am Start. Beginn ist um 13 Uhr im Idraetsparken. “Und dann gucken wir, dass wir möglichst gut in die neue Saison kommen”, so André Flieder abschließend. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende.