Jonas Kessel wird zum Matchwinner

FC Tarp-Oeversee mit Niederlage im Spitzenspiel in der 90. Minute

veröffentlicht am

“Die Schlacht haben wir zwar verloren, aber den Krieg noch lange nicht”, zeigte sich FC Tarp-Oeversee Trainer Sandro Holland kämpferisch nach der bitteren Niederlage bei der SG Eckernförde/Fleckeby, die das Spitzenspiel mit 2:1 (1:0) für sich entscheiden konnten.

Fleckeby – Es wird noch einmal spannend in der Verbandsliga Nord: Die SG Eckernförde/Fleckeby konnte vor 180 Zuschauern das Spitzenspiel gegen Meisterfavorit FC Tarp-Oeversee für sich entscheiden. Für die Elf von Sandro Holland war es nach elf Spielen wieder die erste Niederlage. 

Der Führungstreffer hätte für die Gastgeber zu keinem besseren Zeitpunkt fallen können. Direkt vor der Pause traf Jonas Kessel nach einer Ecke und schickte die Gäste mit gesenkten Köpfen zum Pausentee. “Die wollten und konnten. In den ersten 20 Minuten waren sie auch besser”, musste Sandro Holland anerkennen. 

FC Tarp-Oeversee in Unterzahl

Im zweiten Durchgang schwächte sich der FC dann selbst, als Julian Thomsen nach einem Pressschlag mit Rot vom Platz gestellt wurde. “Das war niemals Rot”, ärgerte sich der Tarper-Trainer, der auch noch mit einer gelben Karte bedacht wurde. “Obwohl ich eigentlich immer ruhig bin. Das passte zum Spiel. Das Schiedsrichtergespann war sehr schlecht und beeinflusste das Spiel. 50/50 Situationen wurden immer gegen uns gepfiffen.” Und auch Abseits vom Platz ging es hitzig zu. “Wir mussten dann mit zehn Mann nicht nur gegen elf Spieler spielen, sondern auch gegen Zuschauer und Schiedsrichter.” 

Dennoch hatte die rote Karte etwas Gutes: “Danach haben wir angefangen Fußball zu spielen und kamen gut ins Spiel. Da haben wir alles in die Waagschale geworfen und gekämpft. Auf die zweite Halbzeit bin ich richtig stolz”, lobte Sandro Holland, der in der 63. Minute dann in Unterzahl noch Jubeln durfte. Ein langer Einwurf wurde verlängert und Tobias Kütemann musste nur noch ins leere Tor köpfen, bekam aber vorher einen gegnerischen Fuß ins Gesicht. “Da gab es nicht mal eine gelbe Karte, eine unerklärliche Leistung des Schiedsrichters.” Dafür gab es einen Elfmeter für den FC Tarp-Oeversee, der von Steffen Johannsen verwandelt wurde (63.). 

Entscheidung in der 90. Minute

Der FC Tarp-Oeversee war danach trotz Unterzahl weiterhin gut im Spiel, die Gastgeber wurden durch Standards gefährlich. Mehr als ein Pfostentreffer ließen die Gäste allerdings nicht zu. Es sah schon alles nach einer Punkteteilung in Fleckeby aus, als in der 90. Minute der FC Tarp-Oeversee einen langen Einwurf nicht richtig geklärt bekam und aus dem Gewühle heraus machte Jonas Kessel seinen zweiten Treffer des Tages. “Natürlich auch wieder unglücklich in der 45. und 90. Minute das Tor zu kassieren.” 

Die Gäste versuchten in der Nachspielzeit noch einmal alles, wechselten sogar Trainer Sandro Holland noch ein. Aber nach 96 Minuten war dann Schluss und die SG Eckernförde/Fleckeby feierte einen ganz wichtigen Sieg, um im Kampf um die Meisterschaft noch weiter mitzumischen.

“Wir bleiben positiv”

“Ein Punkt wäre gut gewesen, so stehen wir mit leeren Händen da. Dennoch haben wir noch zwei Spiele in der Hinterhand”, weiß der Trainer. Werden diese beiden Spiele gewonnen, wäre der FC Tarp-Oeversee mit einem Punkt Vorsprung auf die SG an der Tabellenspitze. Vorerst rutscht die Holland-Elf allerdings auf Rang drei ab, da DGF Flensborg am Wochenende einen weiteren Sieg für sich verbuchen konnte.

“Wir bleiben positiv, haben jetzt noch fünf Spiele gegen Mannschaften, die eher von weiter unten kommen. Es bleibt spannend. Die Endspiele müssen wir jetzt gewinnen, aber davon bin ich auch fest überzeugt”, soll zum Ende der Vereinsgeschichte noch eine Meisterschaft gefeiert werden. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende. 
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.