Wichtige Punkte im Abstiegskampf

FC Wiesharde überzeugt gegen den Büdelsdorfer TSV

veröffentlicht am

Der FC Wiesharde hat mit einem 4:1 (4:1) Erfolg über den Büdelsdorfer TSV die Abstiegszone verlassen und sich auf den möglichen Relegationsplatz hochgearbeitet. 

Handewitt – Diese erste Hälfte wusste zu gefallen. Nach einer halben Stunde stand in Handewitt ein 4:0 auf der Anzeigentafel. In der achten Minute konnte BTSV-Keeper Luis-Felipe Usadel zwar noch einen Abschluss von Yannick Sörensen parieren, Nicolas Wollesen musste den Ball danach aber nur noch über die Linie drücken. 
Auch beim 2:0 war Wollesen beteiligt. Er gewann im Mittelfeld den Ball, dribbelte sich ins Zentrum vor und bot somit Sörensen viel Raum auf der linken Seite. Wollesen passte den Ball zu ihm und Sörensen überraschte Usadel am kurzen Pfosten (24.).
Nur vier Minuten später traf Sörensen erneut, dieses Mal nach Steckpass von Torben Dahsel. Dieser traf dann keine 60 Sekunden später selbst. Der auf die Reise geschickte Sörensen spielte den Ball in den Rückraum auf Dahsel, der die Ruhe bewahrte und den Ball im Netz des BTSV zappeln ließ (29.).

“BTSV unnötig stärker gemacht”

“Bei uns wurde danach die Konzentration und auch die Qualität im Passspiel schlechter, wir waren auf einmal weniger aktiv in den Zweikämpfen”, war Wiesharde-Coach Jannik Heitmann nach dem 4:0 nicht mehr ganz so zufrieden mit seiner Elf. So wurde in der 34. Minute auch noch ein Elfmeter verursacht, den Cedric Dylan Theet gegen Nachwuchskeeper Moritz Walter im FCW-Tor verwandelte. “Wir haben Büdelsdorf unnötig stärker gemacht”, ärgerte sich Heitmann.

In der zweiten Hälfte blieb eine Aufholjagd der Gäste aber aus. “Wir haben das Spiel erwachsen zu Ende gespielt, haben eigentlich nichts mehr zugelassen und hätten vielleicht noch zwei, drei Tore mehr schießen können”, sagte Heitmann nach der Partie. In der 62. Minute schwächte sich der BTSV zudem noch mit einer Gelb/Roten-Karte. Die endgültige Entscheidung. 

“Erwachsene Defensivleistung”

“Wir haben aufgrund einer sehr reifen und erwachsenen Defensivleistung gewonnen”, urteilte Jannik Heitmann. “Zudem hatten wir eine brutal gute Chancenverwertung. Wir sind weiterhin auf einem positiven Weg und wollen jetzt nächstes Wochenende nachlegen.” Gegner ist dann Schleswig 06. (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende.