Connect with us

Leichtathletik

Flensburg-Auswahl mit besten Ergebnis der LG-Geschichte

Bei den gut besetzten Landesmeisterschaften der Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein konnte die Flensburger Auswahl das beste Ergebnis der LG-Geschichte einfahren.

Published

on

Endloser Jubel über 19 Medaillen. Foto: Privat

In den beiden Altersklassen der U20 und U16 errangen die Jugendlichen unglaubliche 13 Goldmedaillen sowie drei Silber und drei Bronzemedaillen. Als Sahnehäubchen gelang Mala Wiebe (U18, LG Flensburg/ LK Weiche) neben dem Sieg auch noch ein neuer Landesrekord mit 38,57m im Hammerwurf. Auch Morten Zern (U18) gelang im Hammerwurf mit 43,71m ebenfalls ein starker Wurf, der zum Sieg langte. Hammerwurftrainer Thomas Torun konnte sich mit den 31,53m (Silber) von Annika Mezger über die dritte Medaille seiner Wurfgruppe freuen.

Ben Heyer jubelt über 5 Goldmedaillen

Gleich fünffaches Gold sicherte sich Allrounder Ben Heyer (M15, LG F/ LK Weiche). Im Stabhochsprung übersprang er 3,60m, lief die 100m in 11,87sec, siegte über die 80m-Hürden souverän in 11,49sec und lief zum Abschluss die 300m in 38,27sec. Zuvor gewann er mit der U20 Staffel in einer starken Zeit von 44,28sec mit seinen Staffelteam Fynn-Niklas Leibel, Timon Sellmer und Jannik Feilner Gold.

Drei Goldmedaillen gingen an Annike Rohlff, die ihre DM-Normen in drei starken Rennen bestätigte. Gold über 100m errang sie in 12,16sec, Gold über 200m in 25,07sec und mit der top besetzten Staffel zusammen mit Juliana Ogbeche-Joao, Paula de Boer und Stella Holpert gelang ihnen eine neue Bestzeit von 48,82sec, die ebenfalls Gold bedeutete.

Ben Heyer bejubelt 5x Gold. Foto: Privat

Auch Paula de Boer konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Gleich im ersten Wurf schockierte sie die Konkurrenz mit der Weite von 40,27m im Diskus und 12,19m im Kugelstoß.
Ebenfalls ein Feuerwerk brannte Loke Elias Sommer ab. Der 13jährige war in der U16 über 800m hochgestartet. Hier verbesserte er seine Bestzeit in einem beherzten Endspurt um acht Sekunden auf unglaubliche 2:19,50min und erlief Gold. Friderike Limberg (W15, SV Adelby) hole sich gleich zwei Silbermedaillen im Speerwurf (32,94m) und Diskus (27,99m). Über die 80m-Hürden wurde sie nach einem Stolperer Fünfte.

Trainer Dreier war schwindelig vor lauter Jubel

Sprinter Fynn-Niklas Leibel nimmt Fahrt für die Hauptsaison auf. In extrem starken Feldern lief über 100m zu Bronze in 11,41sec (Vorlauf 11,36sec) und über 200m auf Rang Fünf in 23,20sec. Große Freude gab es auch über Juliana Ogbeche-Joaos 100m-Zeit: Sie knackte erstmal die 13sec-Marke mit 12,94sec und errang Bronze. Pech hatte Simon Sellmer. Er lief über die 400m in starken 52,01sec ins Ziel.

Beim zweiten Zeitendlauf fiel die Hamburger Zeitmessung aus, so dass beide Rennen am Folgetag wiederholt werden sollten. Hier verzichtete der Flensburger auf eine erneue Anreise. Stella Holpert lief von einer Erkältung geschwächt über die 100mHürden-auf Rang 3 in15,11sec. Die zweite U20-Staffel der Flensburger lief auf Rang vier in der Besetzung Johanna Stahl, Friderike Limberg, Fenja Zimmer und Clara Schröder. Ebenfalls ein starken Einstand hatte Nick Reimers, der in 4:35min die 1500m lief.

Der mitgereiste Trainer Jan Dreier konnte es nicht fassen:“ Es wurde einem zwischenzeitlich schwindelig vor lauter Jubel. Man hatte am Ende der beiden Tage keine Übersicht mehr über die vielen Medaillen und Leistungen.

Advertisement

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen