Exzellente Form der Nachwuchsleichtathleten

Flensburger Leichtathleten im zweitätigen Medaillendauerregen

veröffentlicht am

TNS SPORTS bereits ab 3 Euro/Monat im Jahresabo

Besser hätte es für die Athleten der LG Flensburg bei den Landesmeisterschaften der U16 und U20 nicht laufen können. Unzählige Bestzeiten und mehrmals Doppelgold gab es für die Flensburger. 

Büdelsdorf – Bei der schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaft der Altersklassen U16 und U20 zusammen mit dem Hamburger Landesverband zeigten die Flensburger Leichtathlten eine exzellente Form. Mit insgesamt 15 Medaillen ( 7x Gold, 6x Silber, 2x Bronze) und vielen persönlichen Bestleistungen erfüllten viele Flensburger Newcomer sich den Traum von ihrer ersten Medaille bei einer großen Meisterschaft. Dabei ließen sie an den beiden Tagen mit gutem Wetter rein gar nichts liegen. In vielen Disziplinen schoben die U16-Athleten sich aus dem gemeldeten Mittelfeld bis an die Spitze. Erfolgreichster männlicher Newcomer war mit zwei Gold- und einer Silbermedaille Jeremmy Okeyo (M15). Mit 1,69m im Hochsprung ließ er die gesamte Konkurrenz hinter sich. Über 800m lief das junge Talent in einem taktischen Rennen (2:16min) mit einem fulminanten 120m-Endspurt mit über 40 Metern Vorsprung als Erster ins Ziel. Seine 4x100m-Staffel wurde in 52,29sec mit Milan Heine, Lewin Jordt und Nelson Henschen zudem Zweiter.

U16-Staffel der Mädchen holt Gold

Äußerst erfolgreich lief auch die 4x100m-U16-Staffel der Mädchen als erstes ins Ziel. Lova König wechselte erfolgreich auf Svea Reese, diese konnte in einem schnellen Rennen führend an Mathilda Wiemer übergeben, die dann das Holz in einem aufgelaufenen Wechsel an Sprinterin Taissia Weber übergab. Taissia, die kurz zuvor schon in 12,96sec bereits ihre erste Goldmedaille über 100m gewann, konnte sich somit Doppelgold sichern. Über 300m verzichtete Taissia trotz der schnellsten gelaufen Zeit des Tages (43,55sec) auf Gold, da sie „außer Wertung“ laufen musste, weil die Stellplatzkarte nicht abgegeben worden war.

Auch Mathilda Wiemer sammelte weitere Medaillen. Im Diskus vergoldete sie sich mit 25,84 Metern den Wettkampf und auch im Kugelstoßen stieß sie erstmalig mit 10,16m über die magische Marke und errang Silber.

Dritte Athletin mit Doppelgold war Lova König, die nach der Staffel sich im Diskus mit 26,95m an die Spitze des Feldes setzte.

Doppelgold holte sich auf Svea Reese, die in neuer PB über 800m sich in 2:34,28min Gold erlief und auch über die 80mHürden in 12,63sec zu Bronze und einer neuen PB lief.

U20-Gold für Tjark Schult und Loke Sommer

Tjark Schult und Loke Sommer reihten sich in der U20 als Goldgewinner ein. Tjark bestätigte seine starke 400m-Zeit von 49,96sec von der LM U18 in einem einsamen Rennen vom ersten Schritt an. Loke Sommer warf 54,20m eine neue Bestleistung. Im Diskus gewann er Silber mit 37,21m.

Ein herausragendes Rennen lief zudem die U18-Athletin Mina Ullmann, die sich taktisch gut im Rennen der älteren Athletinnen positionierte, die Gerade mit Gegenwind im Windschatten der starken U20-Konkurrenz lief und im Endspurt sogar die Kielerin Sophia Dellien erstmalig überspurtete und in 2:16,36 min mit einer neue Bestzeit Silber gewann, welche gleichzeitig auf noch einmal eine weitere Bestätigung der DM-Norm war.

Silber und starke 32,80m im Speerwurf holte sich Zoe Wichert. Mit 8,92m im Kugelstoßen reichte es zudem auch noch für Bronze.

Das Trainerteam der LG zeigte sich beeindruckt: “Es gab an diesem Wochenende nichts, was die Athleten an Medaillen liegen gelassen haben. Und die vielen weiteren PBs und Leistungen lassen sich gar nicht alle erfassen.” (jdr)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Mehr zum Thema

DM: Sprinter Tjark Schult stürmt ins Finale / Geplatzter Traum für Mina Ullmann

Während Sprinter Tjark Schult ins Finale stürmte, musste Mina Ullmann ihren Traum der Deutschen Meisterschaft noch vor dem Start begraben. 

Jeremmy Okeyo feiert erfolgreiche Mehrkampfpremiere in Kiel

Dieses junge Talent macht Spaß: Jeremmy Okeyo konnte beim Blockwettkampf in Kiel eine erfolgreiche Mehrkampfpremiere feiern. 

Masters im Goldrausch

Jens Babig, Kirsten Sellmer und die Masters-Staffel sicherten sich bei der Norddeutschen Meisterschaft jeweils Gold.

Gegen den Wind: Tjark Schult erneut mit persönlicher Bestleistung

Viermal den vierten Platz sicherten sich Flensburgs Leichtathleten bei den Norddeutschen Meisterschaften in Rostock. Tjark Schult bestätigte hier seine gute Form.