Gelungener Auftakt ins neue Jahr

Fünfter Sieg in Folge für die TSB-Volleyballer

veröffentlicht am

Mit einem 3:0-Sieg über den MSV Pampow legten die TSB-Volleyballer in der Regionalliga einen sehr guten Start ins Jahr 2024 hin.

Pampow – Mit dem vierten Auswärtssieg in Folge stürmten sie auf den dritten Tabellenplatz vor und können in den nächsten Wochen mit zahlreichen Heimspielen diesen Platz festigen.

Die Fördestädter begannen im 5:1-Angriffssystem und zeigten von Anfang an, wer die Halle als Sieger verlassen wird. Äußerst zuverlässig zeigte sich nach langer Verletzungsphase Henry Schlink auf der Liberoposition: die Annahme stand und die Flensburger konnten ihr gewohnt schnelles Angriffsspiel aufziehen. Besonders Mittelangreifer Marvin Holtmann setzte immer wieder erfolgreiche Block- und Angriffsaktionen um. Eine stabile 2 bis 3-Punkte-Führung brachte den ersten Satz (25:20). Anders verlief hingegen der zweite Satz.

“Ich freue mich sehr über diese starke Leistung”

Pampow führte bereits 15:11 ehe Außenangreifer Paul Meyer eine 5-Punkte-Aufschlagserie hinlegte und somit die Wende in diesem Satz herbeiführte. Bei Flensburger Führung machte Bo Hansen dann mit druckvollen Aufschlägen den Deckel drauf (25:20). Im Gefühle eines sicheren Sieges schlichen sich nun leichte Ungenauigkeiten ein. Diese nutzte der Gegner für eine 19:15-Führung. Erneut war es Bo Hansen, der mit acht präzisen Topspin-Sprungaufschlägen die Grundlage für den Sieg legte. Spektakuläre Blocks von Ben Urban sowie eine stabile Abwehrleistung führten dann zu einer 24:19 Führung, die die Flensburger nicht mehr aus der Hand gaben (25:21).

“Ich freue mich sehr über diese starke Leistung und den Tabellenplatz drei”, kommentiert Coach Gunnar Hansen das Spiel und fügt hinzu: “Wir haben in den letzten Trainingseinheiten sehr viel Spannung und Präzision aufbauen können – insofern überrascht mich diese Leistung nur wenig.”

Schweres Heimspiel am Samstag

Nun heißt es diese Form zu konservieren und den Fokus auf die nächsten Partien zu legen. Am kommenden Wochenende (Samstag, 19 Uhr Fördegymnasium) wartet GW Eimsbüttel. Auch dort soll ein Sieg her. “Das wird nicht leicht”, so Mannschaftsführer Taade Sönnichsen – immerhin haben die Eimsbütteler vor Wochenfrist noch den überragenden Tabellenführer Kieler TV besiegt. (gha)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Volleyballer vom TSB Flensburg feiern den Klassenerhalt

Diese Niederlage gegen den Eimsbütteler TV 2 werden die Volleyballer vom TSB Flensburg verkraften, denn durch das knappe...

Zwei Titeltriumphe der Seahawks-Mädels

Ein erfolgreiches Wochenende bei den Landesmeisterschaften liegt hinter den Flensburg Seahawks vom TSB Flensburg. Vor allem die Titel der Mädels sorgten für große Freude.

TSB-Volleyballer holen einen Punkt in Hamburg

Beim TSV Sasel hatten die Seahawks vom TSB Flensburg bereits den Sieg vor Augen gehabt, am Ende reichte...

Siegesserie der Flensburg Seahawks gerissen

Nach zuletzt sechs Siegen in Serie, ist die Siegesserie vom TSB Flensburg im Heimspiel gegen den TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof gerissen.