Connect with us

Fußball

Gebrauchtes Wochenende für Flensburgs Oberliga-Teams

Der SC Weiche Flensburg 08 II konnte einen 0:2 Rückstand gegen den TSV Bordesholm ausgleichen, verlor dann kurz vor Schluss dennoch unglücklich. Der TSB Flensburg hingegen brach in der zweiten Halbzeit ein und verlor mit 1:4 gegen den VfB Lübeck II.

Published

on

Malte Petersen gegen Fleming Barth. Foto: SPEEDPhotos.de

Gebrauchtes Wochenende für die Flensburger Mannschaften in der Flens-Oberliga. Sowohl der TSB Flensburg als auch der SC Weiche Flensburg 08 verloren ihre Spiele.

TSB kassiert klare Niederlage im Topspiel

Der TSB Flensburg empfing auf dem heimischen Eckener Platz den VfB Lübeck II zum Topspiel.
Den besseren Start in die Partie erwischten die Hausherren. Nach einer halben Stunde brachte Angreifer Timo Carstensen die Mannschaft von Trainer Jan Hellström im Front. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte waren knappe zehn Minuten gespielt, da konnte der VfB Lübeck II den Ausgleich bejubeln. Fabio Parduhn war der Torschütze. In der 69. Spielminute gingen die Gäste dann in Führung. Miguel Fernandes traf zum 2:1. In der 81. Spielminute dann die Entscheidung zugunsten der Lübecker, Til Martin Weidemann erhöhte auf 3:1.
Vier Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz, für Lübeck traf Sergen Tarim zum 4:1 Endstand.

Aufholjagd von Weiche II wird nicht belohnt

Der SC Weiche Flensburg 08 II verlor sein Heimspiel gegen den TSV Bordesholm. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen per Strafstoß in der 12. Minute durch Malte Lucht in Führung. Voraus ging ein Foulspiel von Chrostoph Dammann an Lucht, der sicher gegen Ingmar Struck im Weiche-Tor verwandelte.
Zehn Minuten später der nächste Treffer für den TSV, Mattes Sievers erhöhte nach einer Ecke per Kopf auf 2:0. In der 35. Minute holten zwei Bordesholmer Fleming Barth im Strafraum von den Beinen, der Schiedsrichter sah hier allerdings eine Schwalbe von Barth und keinen Elfmeter.

Impressionen vom Spiel

In der zweiten Halbzeit zeigte der SC Moral und konnte in der 53. Spielminute erst durch Noel Kurzbach den Anschluss per Kopf erzielen und fünf Minuten später durch Martin Paustian Pitter ausgleichen. Nach einem Freistoß konnten die Gäste den Ball nicht klären und Pitter nutzte seine Chance. Die Aufholjagd von Weiche wurde allerdings nicht belohnt. Zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit fiel nach einem Konter der Siegtreffer für die Gäste durch Jasper Bandholt. Nur 60 Sekunden später wäre Weiche fast erneut der Ausgleich gelungen, doch ein Treffer von Filip Müller wurde nicht gegeben, der Gäste-Keeper wurde behindert. Stattdessen hätte der TSV fast noch seine Führung ausgebaut, Jasper Bandholt hatte Struck bereits ausgespielt, seinen Abschluss setzte er aber über das Tor. Somit blieb es bei der unglücklichen 2:3 Niederlage für Weiche II, die sich damit in die Winterpause verabschieden.





Advertisement

Beliebt