Anzeige

Starker Auftritt von Jasper Schwarz

IF Stjernen Flensborg bleibt auch im Derby bei TuS Collegia Jübek in der Erfolgsspur

IF Stjernen Flensborg hat am Sonntag gegen TuS Collegia Jübek den fünften Saisonsieg gefeiert. Gleichzeitig war es das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage.

Jübek – “Es war eine geile kämpferische Mannschaftsleistung mit herrlich herausgespielten Toren, auf die wir sehr stolz sind”, strahlte IF Stjernen Flensborg Trainer Thomas Ziegenberg nach dem 5:2 (2:2) Erfolg seiner Mannschaft im Derby bei TuS Collegia Jübek.

Kampfgeist: Jübek kommt zwei Mal zurück

Die Gäste erwischten einen guten Start in die Partie. Bereits nach zehn Minuten ging der SdU-Vertreter durch Pascal Hylla in Führung, der von Kim Nitschke bedient wurde. Doch die Freude hielt nicht lang, denn nur vier Minuten später konnte Vegard Niemann nach einer Ecke von Daniel Schubert zum 1:1 ausgleichen. Nach kurzen Reparaturarbeiten am Tornetz konnte es im Beek-Stadion vor rund 150 Zuschauern weitergehen und Schiedsrichter Moritz Bern setzte die Partie fort. Zunächst hatten die Gastgeber durch Alexander Zeh zwei Möglichkeiten, doch Rico Nommensen im Stjernen-Tor war zur Stelle. Stattdessen klingelte es auf der anderen Seite bei Nils Petersen im Tor. In der 32. Minute nutzte Kim Nitschke eine verunglückte Rückgabe von Marcel Gimm aus und brachte die Gäste aus dem Engelsby-Centret wieder in Führung. Doch der Kampfgeist von TuS Collegia Jübek ist bekanntlich enorm, so gelang Patrick Seel noch kurz vor der Pause mit einem schönen Distanzschuss der erneute Ausgleich.  

Jasper Schwarz trumpft auf

Zur zweiten Halbzeit brachte IF Stjernen dann Jasper Schwarz ins Spiel, ein glückliches Trainerhändchen, wie sich später herausstellte. Zunächst traf Schwarz in der 63. Minute zur 3:2 Führung, zehn Minuten später holte er gegen Marcel Gimm einen Elfmeter für seine Mannschaft heraus. Diesen verwandelte Max Waskow in der 73. Minute. Doch noch waren gut zwanzig Minuten zu spielen, wer TuS Collegia Jübek in dieser Saison verfolgt hat, der weiß, dass diese Mannschaft erst nach dem Abpfiff geschlagen ist. Doch an diesem Tag war nichts mehr zu holen für die Elf von Trainer Guido Gehrke. In der 82. Minute machte Kim Nitschke den Sack endgültig zu, nachdem er von Jasper Schwarz bedient wurde, der somit an allen drei Toren beteiligt war, bei denen er auf dem Platz stand. Zuvor konnte sich Rico Nommensen noch mit einer klasse Parade gegen Patrick Seel behaupten und ließ keinen Zweifel daran, dass sich IF Stjernen als Mannschaft gefunden hat. 

Hier geht’s zur Bildergalerie

TuS Collegia Jübek – IF Stjernen Flensborg (14.11.2021)

“Wir surfen auf der Erfolgswelle”

Das sieht auch Trainer Thomas Ziegenberg so: “Wir sind aktuell im Flow und surfen auf der Erfolgswelle. Das wollen wir Samstag gegen Brunsbüttel bestätigen und mit einem positiven Abschluss in die Winterpause gehen.”

Wichtiges Spiel für TuS Collegia Jübek am Sonntag

Mit 17 Punkten steht IF Stjernen weiterhin auf Platz sechs in der Tabelle. TuS Collegia Jübek rutscht nach der dritten Niederlage in Folge auf den neunten Platz. Mit 12 Punkten hat man noch drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Am Sonntag muss Collegia Jübek zu einem ganz wichtigen Spiel bei der SG Geest 05 antreten. Die SG hat mit elf Punkten nur einen Punkt weniger als die Jübeker auf dem Punktekonto. Gleichzeitig wird  man auf Schützenhilfe von IF Stjernen gegen den BSC Brunsbüttel hoffen. (msc)





Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?