Connect with us

Fußball

IF Stjernen Flensborg lebt, zeigt Moral und holt sich einen “Dreier”

Im Abstiegskampf ist IF Stjernen Flensborg am Samstag ein ganz wichtiger Sieg gegen den Eckernförder SV geglückt. Nach Rückstand zur Pause zeigte das Team von Lars Meyer und Thomas Knuth Moral und drehte das Spiel in der zweiten Hälfte. Am Ende durfte ein 2:1 (0:1) Heimsieg gefeiert werden.

Published

on

Lennart Steiner machte gegen den ESV eine gute Partie. Fotos: SPEEDPhotos.de

Den Landesliga-Fußballern von IF Stjernen Flensborg ist ein wichtiger Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen. Gegen den Eckernförder SV ist der Mannschaft vom Trainer-Duo Lars Meyer und Thomas Knuth ein 2:1 Heimsieg geglückt.

Es entwickelte sich ein offenes Spiel, zu Beginn gab es für beide Mannschaften einige Standards zu überstehen. Nach 20 Minuten ging zunächst ein Freistoß von Lennart Steiner knapp am Tor vorbei, nur wenige Augenblicke später verpasste er eine Hereingabe von Ole Lund nur um Haaresbreite. Kurz vor der Halbzeitpause kam der ESV besser ins Spiel und belohnte sich quasi mit dem Halbzeitpfiff mit dem Führungstreffer. Nach einer Flanke erzielte Ole Altendorf per Kopf das 1:0 für die Gäste.

Impressionen vom Spiel

Stjernen investiert viel und wird belohnt

Stjernen startete trotz des Rückstandes gut in die zweite Halbzeit. Der Ausgleich folgte prompt. In der 60. Spielminute wurde Sebastian Wirth stark von Marvin Treitz in Szene gesetzt und traf zum 1:1. Es sollte für Stjernen aber noch besser kommen, in der 70. Spielminute bekamen sie einen Elfmeter nach Foul an Daniel Sekowski zugesprochen, den Strafstoß verschoss aber Steiner.
Stjernen steckte aber nicht auf und investierte weiterhin viel. Als das Spiel schon fast vorbei war wurde das Engagement belohnt. Nach einem Freistoß traf Noah Pirk in der Nachspielzeit zum umjubelten 2:1.

Thomas Knuth zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „ Die Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt, auch fußballerisch war das sehr gut. In der zweiten Halbzeit haben wir dann Moral gezeigt.“

Kreispokal-Halbfinale am Mittwoch

Mit Blick auf das Pokalspiel sagte er, dass die Priorität natürlich der Liga gilt, man aber trotzdem etwas mitnehmen wolle. Das Kreispokal-Halbfinale gegen den TSV Kropp steigt am Mittwoch im heimischen Engelsby-Centret. Der Anpfiff erfolgt um 18:30 Uhr.





Advertisement

Beliebt