SV Frisia 03 Risum-Lindholm wieder auf einem Abstiegsplatz

IF Stjernen landet wichtigen Heimsieg gegen den TSV Rantrum

veröffentlicht am

In der Landesliga Schleswig ist IF Stjernen Flensborg ein wichtiger 4:1 (1:0) Heimsieg gegen den TSV Rantrum geglückt.
Trotz guter Aufholjagd beim TSV Friedrichsberg-Busdorf geht es für den SV Frisia 03 Risum-Lindholm zurück in die Abstiegszone.

Flensburg – Mit dem sechsten Saisonsieg im Rücken geht es für die Landesliga-Kicker von IF Stjernen Flensborg ins letzte Spiel des Jahres gegen Tabellenführer TuS Rotenhof.

Im wichtigen Heimspiel gegen den TSV Rantrum konnte ausgerechnet Kapitän Jasper Carstens kurz vor der Pause den Führungstreffer der Gastgeber erzielen. 2022 wechselte Carstens vom TSV Rantrum berufsbedingt an die Brahmsstraße. Dabei war zunächst der TSV Rantrum besser im Spiel. Der SdU-Vertreter brauchte eine gute Viertelstunde, bis sie im Spiel waren. “Die letzten 20-25 Minuten der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel dann ganz gut im Griff”, sagte Stjernen-Coach Marco Jannsen nach der Partie. 

Carstens trifft gegen den Ex-Club

In der zweiten Halbzeit machten die Gäste dann Druck, liefen den Gegner vorne gut an. IF Stjernen war an diesem Nachmittag aber effektiv und hatte das nötige Spielglück. Kim Nitschke eroberte sich den Ball, verlagerte das Spiel auf die andere Seite, die Flanke von Carstens fand erneut Nitschke, der den Ball erneut ins Tor von Gonne Hars beförderte (55.). Auf Augenhöhe ging es weiter, mit guten Chancen für Rantrum, aber Pech im Abschluss. “Das Glück haben wir dann wieder”, schmunzelt Jannsen, der sich keine zehn Minuten später über das 3:0 durch Marius Kaak (Elfmeter, 63.) freuen durfte. Auf der anderen Seite bekamen auch die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, dieser ging aber rechts am Tor von Daniel Benzin vorbei. “So viel Pech kann man gar nicht haben”, sagte Jannsen noch während des Spiels zu seinem Trainerkollegen. Auch der Wechsel vom Trainerduo Jannsen/Meyer ging auf. Für Jonathan Siebenschuh kam David Pawlowski in die Partie, der die Rantrumer gut unter Druck setzte. So bereitete er auch das 4:0 durch Justus Jeß in der 80. Minute vor. 

Den Ehrentreffer für den TSV Rantrum erzielte Marvin Theede fünf Minuten vor Schluss. “Den haben sie sich auch verdient, das Ergebnis fiel auch ein bisschen zu hoch aus”, gab Marco Jannsen zu. “Aber über das ganze Spiel gesehen, sind wir der verdiente Sieger und nehmen die Punkte gerne mit.” IF Stjernen kommt nun auf 22 Punkte und steht auf Rang sieben, hat aber bereits wesentlich mehr Spiele ausgetragen als einige Verfolger.

SV Frisia 03 Risum-Lindholm wieder auf einem Abstiegsplatz

Schleswig – Weniger erfolgreich verlief das Wochenende für den SV Frisia 03 Risum-Lindholm. Beim TSV Friedrichsberg-Busdorf lag die Elf von Uwe Petersen bereits mit 1:3 zur Halbzeit zurück. “Joker” Ruben Roy Kuevi konnte in der Nachspielzeit noch verkürzen. Hoffnung keimte dann durch Jannik Drews auf, der in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Dabei sollte es dann aber auch bleiben. Die Gastgeber retteten das 3:2 über die Zeit und klettern mit 31 Punkten auf Platz drei. Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm hingegen fällt in die Abstiegszone zurück und ist mit 14 Punkten auf Rang 14. (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Robin Hansen, Charbel Kponou und Daniel Sekowski: Drei Rückkehrer für IF Stjernen Flensborg

Mit Robin Hansen, Charbel Kponou und Daniel Sekowski kehren gleich drei Spieler zu IF Stjernen Flensborg zurück.

Knappe Niederlage für IF Stjernen beim TSV Friedrichsberg-Busdorf

IF Stjernen Flensborg musste beim TSV Friedrichsberg-Busdorf eine knappe 2:3 (0:1) Niederlage hinnehmen, war am Ende aber durchaus zufrieden.

In Überzahl: SV Frisia 03 kommt gegen IF Stjernen nicht über ein Remis hinaus

Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm musste sich gegen IF Stjernen Flensborg mit einem 1:1 zufrieden geben, obwohl die Nordfriesen ab der 52. Minute in Überzahl spielten.

Nächstes Remis für IF Stjernen Flensborg beim TSV Kropp

Nach dem 1:1 gegen den TSV Klausdorf, teilte sich IF Stjernen Flensborg auch mit dem TSV Kropp die Punkte.