Jeden Fehler bestraft: SG Nordau setzt sich im Pokal-Topspiel gegen den TSV Nord Harrislee durch

Großer Jubel bei der SG Nordau, die das Top-Spiel der ersten Runde für sich entscheiden konnten. Foto: TNS Sports

Die SG Nordau steht nach einem 5:2 (1:1) Sieg beim TSV Nord Harrislee in der zweiten Runde des Kreispokals. Am Holmberg bekamen die zahlreichen Zuschauer ein gutes Spiel beider Mannschaften mit vielen Toren zu sehen. 

Den besseren Start in die Partie erwischte die Mannschaft vom Trainer-Duo Patrick Schulte-Heuthaus und Henrik Johnsen. Der Torerfolg blieb allerdings aus. Stattdessen nutze Torjäger Marvin Gefke die erste gute Chance und brachte die Gäste in Führung. Mit dem Tor im Rücken kam die Elf von Marvin Kreutzer besser ins Spiel, kassierte vor der Pause aber noch den 1:1 Ausgleich durch Nord-Neuzugang Marvin Treitz.

Impressionen vom Spiel

Dieser erhöhte nur drei Minuten nach Wiederanpfiff direkt auf ein verdientes 2:1 für den TSV Nord Harrislee. Der Jubel hielt allerdings nicht lange an, wiederum drei Minuten später gelang Colin Franz nach einer Ecke der 2:2 Ausgleich. Zehn Minuten später durften die zahlreich mitgereisten Fans der Gästemannschaft erneut jubeln, in der 61. Minute gelang Volker Hansen der Führungstreffer. In der 69. Minute konnte Gefke seinen zweiten Treffer im Tor von Max Julian Mross unterbringen und auf 4:2 für die SG Nordau erhöhen. Das Spiel war gedreht.

Anschlusstreffer von Nord Harrislee wird zurückgenommen 

Der TSV Nord Harrislee hingegen haderte mit den Schiedsrichtern. Zweimal wurde Ex-Nordau Kapitän und Nord-Neuzugang Lukas Hackbarth von den Unparteiischen zurück gepfiffen. Der Anschlusstreffer zum 3:4 wurde zunächst bejubelt, dann allerdings nach Hinweis der Linienrichterin zurückgenommen. Ein weiterer Rückschlag für die Harrisleer Jungs. Nordau spielte weiter clever, nutzte die sich bietenden Chancen und machte in der 85. Minute den Deckel endgültig drauf, als Mads Sowada zum 5:2 Endstand für die SG Nordau traf.

“Den Sieg wirklich verdient”

Die Freude bei der SG Nordau war groß und Trainer Marvin Kreutzer zufrieden: “In meinen Augen war das heute ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Harrislee war in der 1. Halbzeit taktisch gut eingestellt und besser in den Zweikämpfen. Auch die ersten Minuten in der zweiten Hälfte gehörten Harrislee.” Dass das Spiel auch hätte anders ausgehen können ist dem SG-Trainer bewusst. “Hätten wir nicht umgehend das 2:2 gemacht, wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen. Allerdings kamen wir dann immer besser ins Spiel und haben die Tore gemacht. Aufgrund der zweite Halbzeit hat sich unsere Mannschaft diesen Sieg wirklich verdient.”

“Ein Spiel auf Augenhöhe”

Ähnlich sah es Nord-Trainer Henrik Johnsen: “In der ersten Halbzeit waren wir ganz klar die bessere Mannschaft und haben verdient das Tor gemacht. Nach der Halbzeit kamen wir gut raus und machen das 2:1 und müssten eigentlich Oberwasser haben. Aber dann kommt irgendwie ein Bruch in unser Spiel und wir haben lange Bälle nicht gut verteidigt. Nordau hat es dann auch clever gemacht, die beiden Tore waren unser Genickbruch. Das Ergebnis ist in der Deutlichkeit zu hoch, aber es hat Spaß gebracht. Es war ein gutes Spiel auf Augenhöhe, nur das Nordau uns für jeden Fehler bestraft hat, den wir gemacht haben.”