Fördehalle nicht bespielbar

Keine Halle: Förde-Cup vom PSV Flensburg muss wieder ausfallen

veröffentlicht am

Bis zuletzt wurde beim PSV Flensburg gehofft, doch heute gab es von der Stadt Flensburg das offizielle Aus für den Förde-Cup 2023.

Flensburg – Eigentlich hätte in zwei Wochen die Rückkehr des Budenzaubers des PSV Flensburg in der Flensburger Fördehalle über die Bühne gehen sollen. Mit neuem Hauptsponsor sollte das beliebte Hallenturnier in diesem Jahr erstmals als “Förde-Cup” am 5. Februar ausgetragen werden. Daraus wird nun leider nichts. “Nach Covid-19 hat uns dieses Mal die Stadt Flensburg ausgebremst”, sagt Wolfgang Balke vom PSV Flensburg traurig. Viel Arbeit und Zeit wurde bereits in die Planung investiert, die Fördehalle ist in absehbarer Zeit aber nicht bespielbar. “Das tut mir für alle sehr leid, die sich drauf gefreut haben.” 

Keine Alternative zur Fördehalle gefunden

Auch die Suche nach einer anderen Halle blieb ohne Erfolg. “Einzig die Campushalle stand zur Verfügung. Dafür können wir die Miete aber nicht aufbringen”, berichtet Balke, der nun hofft, dass die Vereine dem Förde-Cup treu bleiben und die Veranstaltung 2024 mit einem starken Turnier zurückkehren wird. (msc)





Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup holt den 14. Angeln Cup

Der TSV Nordmark Satrup setzte sich am Sonntag in eigener Halle beim 14. Angeln Cup durch. Im Endspiel besiegte der TSV die SG Nordau. Dritter wurde IF Stjernen Flensborg.

SG DGF/Stjernen gewinnt den Nospa-Cup

Die SG DGF/Stjernen holte sich am Freitagabend den Nospa-Cup 2023 in der Wikinghalle von Handewitt. 

Auf diese Hallenturniere dürfen wir uns freuen

Zwei Jahre lang hatte die Corona-Pandemie keine Hallenturniere zugelassen. In diesem Winter findet der beliebte Budenzauber nun endlich wieder statt.

Keine Durchführung möglich: Corona lässt auch den Kath Cup pausieren

Kein Jugendfußball der Extraklasse im Januar: Der Kath Cup fällt 2021 aus.