Connect with us

Leichtathletik

Starke Dreikämpfe der Jüngsten bei den Kreismeisterschaften U12

Der Leichtathletiknachwuchs suchte am Samstag ihre Meister im Mehrkampf und in den Staffeln.

Published

on

Thalea Fischer W10 beim Standweitsprung. Foto: Arne Metzger

Am Sonntag, dem 3. Februar, traf sich der jüngste Leichtathletiknachwuchs in den Hallen der Hannah-Arendt-Schule und der Gemeinschaftsschule West um ihre Meister im Mehrkampf und den Staffeln zu suchen. 54 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren traten im 50m-Sprint, Standweitsprung und Ballwurf (bis 9 Jahre) bzw. Medizinballstoßen (10 und 11 Jahre) an.
Die höchste Punktzahl des Tages gelang Lene Pohlandt (W11, LK Weiche) mit 1055 Punkten dicht gefolgt von Kjestine Marie Spiecker (LK Weiche) mit 1049 Punkten. Ausschlaggebend für den Sieg war die schnellere Sprintzeit von Lene von 8,3s, die auch die Tagesbestzeit ist. Stine stieß die beste Medizinballleistung der Mädchen von 7,40m. Die größte Punktzahl bei den Jungen gelang Jorge Reitz (M11, LK Weiche). Seine 1037 Punkte erzielte er auch aufgrund seiner sensationellen Medizinballstoßweite von 8,90m, die im Kreis noch nie erzielt wurde. Die größte Weite der letzten Jahre gelang Loke Elias Sommer (LK Weiche) im Jahr 2016 mit 7,70m.

Besonders spannende Wettkämpfe lieferten sich die Jungen und Mädchen der Altersklasse der 10-Jährigen mit den größten Feldern. Bei den Jungen hatte am Ende Linus Bartelsen (TSV Nord Harrislee) mit 873 Punkten die Nase vorn. Mit guten 6,50m und einer schnellen 50m- Zeit entschied er den Mehrkampf knapp vor Karol Kotzurek (TSV Nord Harrislee) für sich. Karol glänzte durch die schnellste Sprintzeit des Tages von 7,9s. Bei den Mädchen gewann die sprungstarke Taissia Weber (LK Weiche) mit 840 Punkten. Die schnellste Zeit der 10-jährigen Mädchen erzielte Yolina Fischer (LK Weiche) deutlich mit 8,6s.

Alle Vereine verbuchen Erfolge

Bei den Jungen M6 bis M9 gingen alle Siege nach Harrislee: Maximilian Friedrichsen (M6) siegte mit 406 Punkten. Jarek Schult (M7) wieder holte seinen Sieg aus dem Vorjahr und steigerte sich um 147 Punkte auf 547 Punkte. Tyler Mattison (M8) und Julian Conrad (M9) erkämpften sich 569 bzw. 640 Punkte. Tyler gewann vor allem durch einen guten Ballwurf von 19,50m knapp vor Emmanuel Schnoor (TSV Nord Harrislee).

Die Siege bei den jüngsten Mädchen teilten sich alle Vereine untereinander auf: Die Beste der Mädchen W6 war mit 368 Punkten Joke Marichen Bommarius vom SV Adelby. Lenja Christensen (W7, 534 Punkte) und Emma Hansen (W9, 771 Punkte) gewannen ihre Wettbewerbe für den LK Weiche. Dabei warf Emma die größte Weite mit dem Ball und sicherte sich so den Sieg vor der schnellsten im Feld Mia Sophie Carstensen vom TSV Nord Harrislee. Der Sieg der Mädchen W8 ging an Hannah Friedrichsen vom TSV Nord Harrislee mit 647 Punkten. Sie war die schnellste Sprinterin ihrer Altersklasse über 50m in 10,2s.

Zum Abschluss der Veranstaltung liefen annähernd alle Kinder in den Staffel gegeneinander. Die U12 liefen 4x 200m, während die jüngeren U10 und U8-Athleten 4x100m liefen. Die Veranstaltung wurde durch das Jugendteam der LG Flensburg unterstützt. Die Jugendlichen ab 12 Jahren unterstützten bei der Vorbereitung der Veranstaltung, der Durchführung, beim Verkauf im Café, sowie beim Vorbereiten von Kuchen etc. Der veranstaltende Kreisleichtathletik Verband freut sich über so viel ehrenamtliches Engagement der Jugend und über die sehr gelungene Kreismeisterschaft. Der letzte Hallenwettkampf der laufenden Saison in Flensburg findet am Samstag den 09. März statt. Hier werden die besten Springer ermittelt: im Hochsprung, Stabhochsprung, sowie einem spielerischen Sprungdreikampf der Nachwuchsathleten.

Advertisement
Advertisement

Aktuell

Advertisement

Facebook

Advertisement

Termine

Beliebt

Du bist offline