Endspurt in der Oberliga

TSV Nordmark Satrup verliert in der Nachspielzeit / SC Weiche 08 II dem Abstieg ganz nah / TSB zeigt Moral

veröffentlicht am

Der TSV Nordmark Satrup ist im Kampf um den Klassenerhalt angekommen, hat im Gegensatz zum SC Weiche Flensburg 08 II aber noch beste Chancen die Klasse zu halten. Der TSB Flensburg konnte die fünfte Saisonniederlage kurz vor Schluss noch abwenden. 

Reinfeld – Wieder keine Punkte für den TSV Nordmark Satrup. Beim SV Preußen 09 Reinfeld unterlag der Aufsteiger mit 0:2 (0:0). Dabei lieferten die Satruper ein gutes und diszipliniertes Spiel ab, das Geschehen auf dem Platz dominierten aber die Gastgeber. Im ersten Durchgang war bei ihren Angriffsbemühungen allerdings zu meist bei der guten Abwehr um Torwart Jan Mathiesen Schluss. Einen Umschaltmoment wusste Nicolas Wollesen für sich zu nutzen. Der schnelle Stürmer scheiterte im 1 gegen 1 aber an Torwart Marvin Zimmermann. Auf der anderen Seite hatte Reinfeld einen Lattentreffer. 

Platzverweis und bittere Nachspielzeit

Nach der torlosen ersten Hälfte feierte Christoph Ottsen nach einmonatiger Verletzungspause sein Comeback und brachte neuen Schwung in die Partie. “Er hatte dann auch relativ schnell eine super Aktion, ließ einen Gegenspieler im Strafraum noch aussteigen, hat den Ball aber leider neben das Tor gesetzt”, erzählt Co-Trainer Sönke Müller von der zweiten hundertprozentigen Chance des Spiels. In der 80. Minute schwächten sich die Gäste einmal mehr selbst, als Björn Laß mit glatt Rot unglücklich vom Platz gestellt wurde. Der Schiedsrichter hatte das Wort “blind” gehört und auf seinen Assistenten bezogen, berichtet Müller. Gemeint war aber Finn Christiansen, der einen überhasteten Freistoß ausführte. In Unterzahl kam es jedoch noch zur riesen Chance für Satrup, als sich Mats Petersen sich über außen durchtankte und in der Mitte Ottsen fand, der den Ball ganz knapp verpasste. So kam es wie es kommen musste: In der Nachspielzeit schlug der SV Preußen 09 Reinfeld zu und ging durch Benjamin Pirch mit 1:0 in Führung (92.). Den Doppelschlag machte Dominik Möller nach Konter im Aufbauspiel perfekt und traf zum 2:0 Endstand (93.). 

Satrup braucht gegen Weiche einen Sieg

Am 24. Februar konnte der TSV Nordmark Satrup zuletzt ein Oberliga-Spiel für sich entscheiden (4:0 gegen den TSV Bordesholm). Seit dem konnte nur gegen den MTSV Hohenwestedt noch ein Punkt geholt werden. Über zehn Punkte betrug zur Winterpause noch der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, nun sind es nur noch zwei. Mit 25 Punkten belegt die Elf von Trainer Bernd Hansen aktuell den 12. Tabellenplatz vor dem MTSV Hohenwestedt (ebenfalls 25 Punkte) und vor dem ersten Absteiger Inter Türkspor Kiel (23 Punkte), die allerdings bereits zwei Spiele mehr ausgetragen haben. Umso wichtiger dürfte für die Satruper das Heimspiel am Samstag gegen den SC Weiche Flensburg 08 II sein. Gelingt hier ein Dreier, könnte dies ein riesen Schritt zum Klassenerhalt bedeuten. Auch das sonstige Restprogramm lässt auf einen Klassenerhalt der Satruper schließen. 

SC Weiche Flensburg 08 II so gut wie abgestiegen

Flensburg – Aus eigener Kraft kann der SC Weiche Flensburg 08 II den Klassenerhalt nicht mehr schaffen. Die Flensburger belegen mit nur 16 Punkten (3 Siege, 8 Remis, 15 Niederlagen) abgeschlagen den letzten Platz. Auch gegen den Eckernförder SV sollte es für keine Punkte reichen. Zur Halbzeit lagen die Flensburger nach Toren von Jost-Bennet Andreas (29.) und ein Eigentor von Tobias Ravn (41.). mit 0:2 zurück. 
Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Ole Altendorf auf 3:0 für den Eckernförder SV. Geschlagen war die Elf von Tim Wulff damit aber noch nicht. Finn Lorenzen (62.) und Alton Zymeraj (69.) ließen den SC Weiche Flensburg 08 II wieder hoffen. Die Entscheidung fiel dann in der 75. Minute, als Ole Altendorf seinen zweiten Treffer feierte. 

Zur Bildergalerie

SC Weiche Flensburg 08 II – Eckernförder SV (20.04.2024)

TSB Flensburg verhindert Niederlage 

Flensburg – Eine tolle Moral legte der TSB Flensburg an den Tag. Nach 1:3 Rückstand in der 69. Minute kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Gramoz Kurtaj noch einmal zurück in die Partie. In der 78. Minute gelang Hendrik Fleige der Anschlusstreffer zum 2:3 und drei Minuten vor Schluss konnte ausgerechnet Thomas Erichsen den umjubelten Treffer zum Ausgleich erzielen.  “Aber zufrieden sind wir natürlich nicht”, sagte der TSB-Coach nach dem Spiel. “Wir kassieren selten bis nie Standardtore, aber kassieren hier gleich zwei nach der Halbzeit.” Mit dem Rest war der Trainer dann aber doch zufrieden: “Wir haben in der zweiten Halbzeit ein Weltklasse Spiel absolviert und da müssen wir jetzt anknüpfen.” 

In der Tabelle bleibt der TSB Flensburg mit nun 46 Punkten auf Rang vier. (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

Christoph Ottsen schießt den TSV Nordmark Satrup per Doppelpack zum Sieg in Lübeck

Jetzt ist es auch rechnerisch durch: Beim FC Dornbreite Lübeck sicherte sich der TSV Nordmark Satrup in Unterzahl die Punkte 35, 36 und 37 und spielt somit auch in der Saison 2024/25 Oberliga-Fußball im Knud-Redlefsen-Stadion. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.

TSV Nordmark Satrup schickt den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga

Der TSV Nordmark Satrup schickt mit einem 4:1 Erfolg den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga und sammelt gleichzeitig wichtige Punkte. Beim TSB Flensburg scheint die Luft raus zu sein.