Connect with us

Leichtathletik

Volle Hütte beim Hallensportfest des LK Weiche

Das Hallensportfest vom LK Weiche war wieder ein voller Erfolg. Speziell die Nachwuchsathleten begeisterten Veranstalter Jan Dreier.

Published

on

Elijah Rossow und Kasimir Kehrer (hinten) traten beim Hallensportfest an. Foto: Arne Metzger

Das traditionelle Hallensportfest des LK Weiche konnte trotz der parallel stattfindenden Landesmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 einen unheimlichen Zulauf an Startern verbuchen. So starteten am Sonntagmorgen gleich 106 junge Leichtathleten in ihren Dreikampf bestehend aus Sprint, Ballwurf und Standweitsprung. Für die älteren Kinder U12 wurde anstelle des 50m-Sprints ein Hürdenlauf und Medizinballstoß angeboten.

Gleich 9 Siege blieben trotz der starken Teams von Außerhalb in Flensburg. Die LG-Athleten Maximilian Friedrichsen (M6, 443 Punkte), Jarek Schult (M7, TSV Nord Harrislee564 Punkte), Lilly-Marie Spiekermann (W6, LK Weiche, 509 Punkte), Lenja Christensen (W7, LK Weiche, 592 Punkte), Emma Hansen (W9, LK Weiche, 717 Punkte), Jara Dockenfuß, (W10, TSV Nord, 765 Punkte), Jorge Reitz (M11, LK Weiche, 1142 Punkte), Leopold Bärwald (M10, LK Weiche, 899 Punkte) und Lene Pohlandt (W11, LK Weiche, 1147 Punkte). Jorge, der den Medizinball mit 8,40m über zwei Meter weiter stieß als der Rest des starken Feldes, und Lene zeigten die stärksten Leistungen. Nach den Dreikämpfen standen noch Rundenstaffeln an, bei denen die Teams noch einmal alles zeigten und den Applaus des Publikums genießen konnten.

Herausragende Leistungen der Nachwuchsathleten

Auch der Nachmittag stand im Zeichen der Nachwuchsathleten. Viele der älteren Athleten und Trainer befanden sich bei den Hallenlandesmeisterschaften. Umso erfreuter war Veranstalter Jan Dreier über die starken Felder in den Schülerklassen und auch über gleich drei dänische Vereine und Kieler Athleten, die mit starken Athleten die Felder bereicherten. Herausragende Leistungen gab es im Kugelstoßen. Gerade Morten Zern (LG Flensburg), der die 5kg-Kugel auf 14,22m beförderte, Tobias Derlies (TSV Fahrdorf, U20), der 13,89 stieß und der starke Gastauftritt von Mads Krogsgaard Nielsen (Aabenraa IG) in der U16, der im Drehstoß die Kugel auf 15,25m stieß, waren eines der Highlights. Auf der Sprintbahn gelang der deutschen Vizemeisterin über 200m Annike Rohllf (Hauptklasse, LG Flensburg) mit 7,77sec eine neue persönliche Bestleistung und ebenfalls eines der Highlights der Veranstaltung. Hiermit war sie schneller als die meisten männlichen Konkurrenten. Über die 60m-Hürden lieferten sich die Vereinskameraden Anton Temme (Männer) und Liam Otte (U18) ein packendes Rennen. In starken 9,08sec siegte Anton Temme über die 1,07m hohen Hürden mit nur einer Zehntel Vorsprung vor Liam. Im Hochsprung der M14 gewann Max Iwan(LG Flensburg) mit 1,52m und einer neuen Bestleistung vor Elijah Rossow( LG Flensburg), der mit 1,49m auch einen sehr starken Wettkampf zeigte. Den 60m Sprint und die Hürden hingegen entschied Elijah in 8,72sec und 10,58sec für sich. In der M13 zeigte Tom Detzkeit sein Talent und gewann für die LG Flensburg gleich alle vier Wettbewerbe. Besonders erfreulich waren die 825m im Kugelstoßen. Ebenfalls sehr stark präsentierte sich Linda Zierke (LG Flensburg) in der W12 mit 1,25m im Hochsprung. Veranstalter Jan Dreier zeigte sich sehr zufrieden:“ Das Sportfest stand im Zeichen des Nachwuchses. Tolle Resultate, tolle Felder und eine ganz großartige Stimmung in der Halle haben das größte Sportfest im Winter wieder zu einem Highlight gemacht. Trotz der großen Felder lief dank der vielen jugendlichen Helfer alles großartig.“

Advertisement
Advertisement

Aktuell

Advertisement

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen