Sa, 28. Mai, 2022

3:3 gegen den SV Dörpum

Wiesharder-Serie hält auch gegen den Spitzenreiter

Der FC Wiesharde ist nicht klein zu kriegen. Auch gegen den Spitzenreiter SV Dörpum konnte die Knuth-Elf punkten und bleibt somit im achten Spiel in Folge ohne Niederlage.

Handewitt – Alles hat ein Ende, nur die Serie vom FC Wiesharde hält und hält. Auch Spitzenreiter SV Dörpum konnte die Mannschaft von Trainer Thomas Knuth nicht in die Knie zwingen und tat sich anfangs reichlich schwer.

So erwischten die Handewitter einen Traumstart, führten nach nicht mal zehn Minuten sensationell mit 2:0. Zunächst brachte Mario Augustuni den FCW in der dritten Spielminute nach einer Ecke von Felix Stüwe mit 1:0 in Front. Vier Minuten später handelten sich die Gäste einen Handelfmeter ein, den Simon Dobermann verwandelte. Und es waren nicht die einzigen Möglichkeiten für den stark aufspielenden FC Wiesharde. Zweikämpfe wurden gewonnen und fußballerische Akzente gesetzt. Doch der SV Dörpum steht nicht umsonst an der Tabellenspitze und schaffte es bis zur Pause tatsächlich noch auszugleichen. In der 16. Minute sorgte ein Freistoß von der Mittellinie für den Anschlusstreffer. Der FCW bekam den Ball nicht geklärt und Henrik Möllgaard traf ins lange Eck. Das 2:2 in der 30. Minute wurde nach einem langen Ball nicht weit genug geklärt und aus dem Rückraum konnte Jannes Bajohr mit seinem Schuss Nico Simonsen im Tor der Gastgeber überwinden. 

SV Dörpum dreht 0:2 Rückstand

Somit ging es noch mit einem glücklichen 2:2 für den Tabellenführer in die Pause. Im Anschluss präsentierte sich das Team von Uwe Petersen deutlich verbessert und das Spiel wurde ausgeglichener gestaltet. Der FC Wiesharde verlor an Kraft und Tempo, hielt dennoch dagegen. In der 57. Minute verpasste Felix Stüwe das leere Gästetor und die erneute Führung nur knapp. Auf der anderen Seite machte es der SV Dörpum besser, Malte Johannsen gewann sein Laufduell, konnte den herausgeeilten Simonsen ausspielen und schob den Ball an dem Torwart vorbei ins Netz. 

Hier geht’s zur Bildergalerie

FC Wiesharde – SV Dörpum (14.11.2021)

Die Serie des FCW drohte zu reißen, doch Trainer Thomas Knuth brachte in der 68. Minute Kapitän Patrick Schneck nach einer Verletzungspause zurück und dieser übernahm direkt Verantwortung, als der SV Dörpum in der Schlussminute unter Druck einen Strafstoß verursachte. Schneck traf zum umjubelten, späten, aber verdienten, 3:3 Ausgleich. Die Serie bleibt intakt. 

“Hochverdienter Punkt”

“Wir haben eine richtig starke erste Halbzeit gespielt”, befand Thomas Knuth nach dem Spiel. “Das konnten wir in der 2. Halbzeit nicht mehr ganz halten, trotzdem eine gute Leistung mit einem hochverdienten Punkt.” 

Während sich der SV Dörpum mit diesem Spiel in die Winterpause verabschiedet hat, soll für den FC Wiesharde am Samstag im Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Löwenstedt das neunte Spiel ohne Niederlage in Serie folgen. (msc)





Anzeige

AKTUELL