TSV Nordmark Satrup scheitert unglücklich am Double

Zwei Tore kurz vor Schluss: TSB Flensburg glücklich zum fünften Pokal-Triumph

veröffentlicht am

Der TSB Flensburg hat zum fünften Mal in Folge den Kreispokal gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Flensburger glücklich in der Nachspielzeit mit 3:2 gegen Landesligameister TSV Nordmark Satrup durch.

Satrup – “War das wieder einfach”, jubelte TSB-Torwart Ole Rathmann nach dem Siegtreffer in der Nachspielzeit und dem kurz darauf erfolgten Abpfiff von Schiedsrichter Moritz Bern und machte sich damit bei den Satruper Fans sicherlich keine neuen Freunde. Zuvor sah nämlich noch alles nach einem Double-Triumph von Landesliga-Meister TSV Nordmark Satrup aus, ein Double das keineswegs unverdient gewesen wäre. Rathmann schimpfte noch kurz zuvor mit seiner Mannschaft und ärgerte sich über den fehlenden Biss: “Wir haben gar keinen Zugriff!”

zur Bildergalerie

TSV Nordmark Satrup – TSB Flensburg (24.05.2023, Pokalfinale)

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber, die laut Stadionsprecher von 500 Fans bei jeder geglückten Aktion frenetisch bejubelt wurden. In der neunten Minute war der Jubel dann so laut, dass man ihn womöglich noch im Nachbardorf hören konnte, als Kapitän Timo Andresen seine Mannschaft in Führung schoss. Der Meister dominierte die Anfangsphase und verpasste es nur das 2:0 nachzulegen. Doch in der 38. Minute glückte dem TSB durch Timo Carstensen der Ausgleich. Inzwischen war die Elf von Trainer Gramoz Kurtaj in der Partie angekommen. Gerade als die Satruper aber einen Konter fahren wollten, pfiff Bern sehr pünktlich zum Halbzeit-Tee.  

Christoph Ottsen erzielt die Führung / Elfmeter-Glück für den TSB

Der Start in die zweiten 45 Minuten hätte dann nicht besser für den TSV Nordmark Satrup ausfallen können. Mats Petersen fand Christoph Ottsen im Stafraum, der knapp 60 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 2:1 verwandelte. Nur wenige Momente später verpasste Ottsen das 3:1 nachzulegen. Nun lief dem TSB Flensburg die Zeit davon, zwar drückte der Favorit, scheiterte aber entweder an Jan Mathiesen, dem Pfosten oder der Latte. Auf der anderen Seite wurde der TSV Nordmark Satrup um einen Handelfmeter gebracht, der womöglich die Vorentscheidung gewesen wäre und für Fassungslosigkeit bei Trainer Bernd Hansen sorgte. 

Timo Carstensen schießt den TSB in der Nachspielzeit zum Pokalsieg

Sekunden nach Ablauf der regulären Spielzeit glückte dann Hendrik Fleige per Kopf doch noch der Ausgleich nach Fehler von Mathiesen. Erinnerungen an das Pokalfinale von 2021 kamen auf, als es der TSV Nordmark Satrup war, der sich in letzter Minute in die Verlängerung gegen den TSB retten konnnte. Allerdings ohne Happy-End. Und auch dieses Mal hatte der TSB Flensburg das Glück für sich gepachtet. In der 95. Minute gelang Timo Carstensen der Treffer zum Pokalsieg. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

TSB Flensburg zieht souverän ins Pokalfinale ein

Titelverteidiger TSB Flensburg steht erwartungsgemäß erneut im Endspiel des Kreispokals. Am Feiertag gewann die Elf von Gramoz Kurtaj bei Verbandsligist DGF Flensborg klar mit 9:1 (2:1).

Liga- und Pokaldebakel für den SV Frisia / Stjernen verliert SdU-Derby

Für IF Stjernen Flensborg und den SV Frisia 03 Risum-Lindholm gab es am Wochenende keine Punkte in der Landesliga. Für die Nordfriesen folgte zudem noch ein Debakel im Pokal.

Nach ihren Triumphen: So geht es im Pokal für DGF und Nordau weiter

Am 3. Oktober soll das Viertelfinale im Kreispokal ausgetragen werden. Mit dabei sind dann noch der TSB Flensburg,...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.