Arbeitssieg für die SG DGF/Stjernen

Kapitän Moritz Christiansen erzielte das wichtige 1:0. Archiv-Foto: TNS Sports HD

Einen wichtigen Arbeitssieg landeten die A-Junioren der SG DGF/Stjernen am Samstag beim Tabellenschlusslicht JFV Grönau Phönix Eichholz. Mit dem “Dreier” in der Tasche klettern sie in der Tabelle der Oberliga Schleswig-Holstein auf Rang 7 hoch.

Die Jungs von Trainer Sven Christiansen fanden gut in die Partie und erspielten sich in der ersten Viertelstunde gute Torchancen, zwei davon hätte Adrian Stamer nutzen müssen, als er frei vor Torwart Lars Rott stand. Eine Zeitstrafe gegen Kapitän Moritz Christiansen brachte den Gegner ins Spiel und der bekam nun sogar Oberwasser. Ein Tor blieb aber auch den Gastgebern verwehrt, denn Keeper Jan Asmussen hielt zwei mal überragend. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Späte Tore entscheiden das Spiel

Auch in der zweiten Hälfte machte Grönau weiter Druck, wollte mit allen Mitteln die rote Laterne abgeben. In der 55. Minute bekam Asmussen eine Zeitstrafe wegen Meckerns und Ersatzkeeper Lennard Radspieler musste seinen Platz zwischen den Pfosten einnehmen und sah sich direkt einen Freistoß gegenüber. Dieser kam dann auch direkt aufs Tor, Radspieler parierte den Schuss aber bravourös. “Danach fanden wir über den Kampf wieder zum Spiel. Ein Standard hat dann das Spiel entschieden”, erklärte Trainer Sven Christiansen. Gemeint war eine Ecke von Edgar Lagoda in der 77. Minute, die Moritz Christiansen mit einem Schuss unter die Latte zum 1:0 für die SG DGF/Stjernen vollendete. Danach schmiss Grönau alles nach vorn und ging volles Risiko, um immerhin noch einen Punkt aus der Partie mitzunehmen. Ein Konter von Mads Sowada zu Beginn der Nachspielzeit ließ die Hoffnungen von Grönau dann endgültig platzen. Sowada traf zum entscheidenden 0:2 aus Sicht der Gastgeber.
“Ich muss aber sagen, Groß Grönau hätte einen Punkt verdient gehabt”, so Christiansen, der den Gegner zeitweise als die bessere Mannschaft auf dem Platz sah.

Pokal-Halbfinale gegen den FC Angeln 02

Am Dienstag (19 Uhr, Engelsby Centret) steht für die SG DGF/Stjernen eine ganz große Aufgabe an. Im Kreispokal Halbfinale geht es gegen Titelverteidiger FC Angeln 02, für Christiansen die stärkste Mannschaft der Liga. “Trotzdem wollen wir versuchen ins Finale zu kommen, was allerdings eine kleine Sensation wäre.”

In der Liga konnte die SG die Angeliter allerdings bereits ärgern und wichtige Punkte im Titelkampf gegen den SC Weiche Flensburg 08 klauen, als sie sich einen Last-Minute Punkt erkämpften. Wie der FC Angeln 02 gegen Eutin 08 spielte, könnt ihr hier nachlesen.