Anzeige

Flens Beach-Cup

Bo Hansen mit Interims-Partner ganz oben

Großer Erfolg für Bo Hansen von den Flensburg Seahawks beim FLENS Beach-Cup. Auch ohne seinen Partner Hennes Nissen konnte er in Wyk auf Föhr triumphieren und überflügelte erstmals sogar seinen Trainer.

Wyk auf Föhr – Das Interims-Beachvolleyball-Duo Bo Hansen (TSB Flensburg) und Theo Mohwinkel (Lüneburg) zeigte auf der Nordseeinsel eine sehr starke Leistung und gewann verdient den FLENS-Cup.

Dabei fing es mit einer Enttäuschung an: Nach einer Vorrundenniederlage gegen die Wittmüss-Brüder (Eckernförde) zogen sie über die Verliererrunde ins Halbfinale gegen die an Nummer zwei gesetzten Miersch/Wolff (Hamburg) ein und gewannen dort  überlegen mit 21:18, 21:13.

Revanche im Endspiel

Im Endspiel kam es zur Neuauflage des B-Cups Finale in Schleswig vor 14 Tagen – erneut waren D’Argento/Ketelsen (Kiel) die Gegner. Diesmal allerdings mit dem besseren Ende für die Flensburg/Lüneburg-Kombination. Druckvolle Aufschläge und eine ganz starke Abwehrleistung führten schließlich zum 21:16; 21:16-Sieg. Dazu Blockspieler Theo Mohwinkel: “Das war ein wirklich schönes FLENS-Tour-Turnier in Wyk auf Föhr. Dass Bo und ich in unserem ersten gemeinsamen Turnier nach nur einer Trainingseinheit so gut harmonieren, hätte ich nicht gedacht.”

Wertvolle Ranglistenpunkte gesammelt

Nachdem Bo Hansen in den Vorbereitungsturnieren vor allem in Dänemark noch Rotwein als Preis überreicht wurde, freut er sich nun über einen Siegerscheck, frisches FLENS und Ranglistenpunkte, aber auch über eine bessere Platzierung als sein Trainer Mattis Lehmann, der mit seinem Partner Max Behlen als Großenbrode-Gewinner diesmal nur fünfter wurde.

Bo Hansen. Foto: Privat

Bo Hansen inoffizieller Tour-Sieger

Somit steht Bo Hansen bei seinem ersten Auftritt als inoffizieller FLENS-Tour-Sieger 2021 fest. Nun heißt es die gute Verfassung bis zur U18- und U19-DM im August zu konservieren und verletzungsfrei zu bleiben – dann startet Hansen wieder mit seinem Stammpartner Hennes Nissen, der an diesem Wochenende beim GermanBeachCup in Stuttgart mit Momme Lorenz (Kiel) einen sehr guten neunten Platz erzielen konnte. (gha)





Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?