Sa, 28. Mai, 2022

FC Tarp-Oeversee hat Platz 3 sicher

Derby-Sieg für DGF Flensborg gegen den FC Wiesharde

DGF Flensborg hat sich im Derby gegen den FC Wiesharde mit 3:1 (2:0) durchgesetzt. Durch Schützenhilfe vom FC Tarp-Oeversee holen sich die Handewitter dennoch den vierten Platz zurück.

Flensburg – Ein Doppelschlag in der 27. und 29. Minute durch Felix Bülo und Julian Nehrenst brachte DGF Flensborg im Derby gegen den FC Wiesharde eine 2:0 Pausenführung ein. Ganz zur Freude vom Trainerduo André Flieder und Jens Fischer, die sich dieses Mal über die Chancenverwertung ihrer Mannschaft nicht beklagen konnten, denn die Abwehrreihen vom FC Wiesharde machten ihren Job an diesem Nachmittag ordentlich. Die Voraussetzungen im Vorfeld bei DGF sahen allerdings alles andere als rosig aus: “Wir haben mit Mühe und Not elf Spieler und einen halbwegs fitten Einwechselspieler zusammen bekommen”, berichtet André Flieder, der für die letzten Minuten sogar noch selbst aufs Feld musste. “Die Mannschaft hat unsere Situation stark angenommen und war fußballerisch überlegen.”

Nielsen bereitet beide Treffer vor

Beim 1:0 konnte Brian Nielsen den Ball über die Innenverteidiger hinweg auf Bülo bringen, der nur noch gegen Torwart Nico Simonsen einschieben musste. Auch beim zweiten Treffer leistete Brian Nielsen die Vorarbeit. Seine Ecke brachte er an den kurzen Pfosten, wo Abwehrspezialist Julian Nehrenst lauerte und einnicken konnte. 

Zur Bildergalerie

DGF Flensborg – FC Wiesharde (07.05.2022)

Ein fragwürdiger Elfmeter

Dennoch wurde es in der 75. Minute nochmals spannend. Und keiner der Beteiligten wusste so genau warum eigentlich? Nach einem Freistoß kamen in der Mitte vier Spieler zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für den FC Wiesharde. “Ich kann nicht sagen, wofür es den gab”, war selbst FCW-Coach Thomas Knuth ratlos. Yannick Sörensen aber verwandelte diesen sicher. “Das war ein völlig unberechtigter und unnötiger Elfmeter”, meint auch André Flieder. “So mussten wir noch mal zittern”, sah der Trainer den Sieg seiner Elf bis zu diesem Zeitpunkt als ungefährdet an. 

“Ein hochverdienter Sieg”

Doch keine zehn Minuten später konnte sich das DGF-Trainerteam wieder entspannen, als Felix Bülö nach einem Konter, ausgehend von Keeper Max-Julian Mross, das entscheidende 3:1 für seine Mannschaft erzielte. “Das war ein hochverdienter Sieg, ein riesen Lob an die Mannschaft.” 

“Der Sieg für DGF ist nicht unverdient”, sagte auch FCW-Coach Thomas Knuth nach der Partie. “Sie haben mehr fürs Spiel getan und die wenigen Chancen genutzt. Wir gehen aktuell etwas auf dem Zahnfleisch und müssen jetzt noch mal versuchen die Kräfte zu bündeln, um aus den letzten beiden Spielen noch etwas mitzunehmen.”

FC Tarp-Oeversee siegt gegen die SG Langenhorn/Enge

Da der FC Tarp-Oeversee zeitgleich mit 3:0 gegen die SG Langenhorn/Enge gewann, geht es für den FC Wiesharde auf Grund des nun besseren Torverhältnis zurück auf den vierten Platz. Um diesen zu verteidigen sollte am Samstag bei der SG Oldenswort-Witzwort ein Sieg eingefahren werden. Am letzten Spieltag ist dann der TSV Rot-Weiß Niebüll in Handewitt zu Gast. Dem FC Tarp-Oeversee ist der dritte Platz nicht mehr zu nehmen. 

Für DGF Flensborg steht noch ein Auswärtsspiel beim TSV Rot-Weiß Niebüll auf dem Programm und zum Saisonfinale ist die SG Leck-Achtrup-Ladelund im Idraetsparken zu Gast. (msc)





Anzeige

AKTUELL