3:0 Sieg von DGF Flensborg über die SG Arensharde

Die Kapitänsbinde zum Abschied: Tim Fries beendet seine Karriere mit einem Sieg

veröffentlicht am

Beim 3:0 Erfolg von DGF Flensborg gegen die SG Arensharde war das Ergebnis nur zweitrangig. Das Spiel stand voll und ganz im Zeichen des Abschiedes von Tim Fries. 

Flensburg – Für die Ligamannschaft von DGF Flensborg war es bereits das letzte Heimspiel der Saison am Samstag gegen die SG Arensharde. Unterm Strich blieb ein 3:0 (1:0) Arbeitssieg. Im Fokus stand aber vor allem Tim Fries. “Für uns ging es besonders darum Tim Fries ein schönes Abschiedsspiel im letzten Heimspiel zu bereiten”, klärt Trainer Jens Fischer auf. “Jahre lang hat er die Knochen für die Ligamannschaft hergehalten und dabei auch viele wichtige und schöne Tore geschossen.” So war es auch Fries, der an diesem Nachmittag seine Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen durfte. “Leider wurden mit den Jahren die körperlichen Beschwerden immer mehr, besonders schwere Schulterverletzungen machten ihm zu schaffen.”

Tim Meyer trifft

Im ersten Durchgang versuchte die Mannschaft Fries ein Tor aufzulegen, “leider gelang dies nicht, obwohl es 2-3 Möglichkeiten gab.” Stattdessen durfte Jeffrey Yeboah noch einmal im Tor glänzen, indem er einen Elfmeter parierte. 
Auch für Tim Meyer war es sein letztes Heimspiel für DGF. Nach der Europeada hängt auch er seine Fußballschuhe an den Nagel. Er allerdings kam zu einem Torerfolg und zwar direkt vor der Pause (45.).

Zur Bildergalerie

DGF Flensborg – SG Arensharde (13.04.2024)

Emotionaler Abschied für Tim Fries

Auch im zweiten Durchgang sollte es nicht mit dem Tor für Fries klappen. “Seine Auswechslung war eigentlich früher geplant, hat sich aber immer weiter hingeschoben”, schmunzelt Fischer. Nach 75 Minuten war es dann aber soweit und Tim Fries verabschiedete sich unter dem Applaus der Zuschauer und Mannschaft nach 33-jähriger Laufbahn aus dem Idraetsparken. “Er bekam den wohlverdienten Applaus für all die vielen schönen Momente und Jahre bei DGF, bei dem es auch sehr emotional wurde.”

Noch zwei späte DGF-Tore

Am Ende gab es dann auch noch zwei Tore zu bejubeln. Fabian Schelper traf in der 84. Minute und Felix Schmidt in der Nachspielzeit zum 3:0 Endstand. “Wir waren in dem Spiel einfach nicht zwingend genug vor dem Tor, das zieht sich so aber schon durch die gesamte Saison”, erläutert Jens Fischer. “Am Ende steht aber ein hochverdienter 3:0 Erfolg, bei dem man Arensharde aber auch Respekt zollen muss. Sie laufen quasi das ganze Spiel dem Ballbesitz des Gegners hinterher und waren dabei stets fair und sehr bemüht in ihren Aktionen.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende.