Ein weiteres Puzzleteil für den Erfolg: Marvin Treitz kommt zum TSV Nord Harrislee

Henrik Johnsen, Marvin Treitz, Jörg Rapp und Patrick Schulte-Heuthaus. Foto: Privat

Der Kader beim TSV Nord Harrislee für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an. Dem Verbandsligisten vom Holmberg ist es gelungen Marvin Treitz vom TSB Flensburg zu verpflichten. Mit Treitz stößt viel Erfahrung zur Mannschaft hinzu. Bereits in der Saison 2015/16 spielte der 29-jährige Linksfuß für den TSB in der Schleswig-Holstein Liga, ehe er mit IF Stjernen Flensborg den Sprung aus der Verbandsliga Nord in die Landesliga Schleswig schaffte. Zur Saison 2019/20 kehrte er zum TSB Flensburg zurück, kam hier allerdings nur noch auf sechs Einsätze in der abgebrochenen Saison. “Es war für mich sportlich eine Seuchensaison. Ich bin relativ früh in der Hinrunde aufgrund von gesundheitlichen Gründen, die wir nicht öffentlich gemacht haben, für die Hinrunde ausgefallen. In der Wintervorbereitung habe ich mir dann den dicken Zeh angebrochen und dann kam auch schon COVID-19.”

“Aufstieg in die Landesliga als Ziel”

Zu dieser Zeit hatte Marvin Treitz schon Kontakt zum TSV Nord Harrislee. “Der erste Kontakt in diesem Jahr kam Anfang Februar über Jörg Rapp zustande. Jörg möchte mich schon seit sehr vielen Jahren in seinem Team haben.” Die Verhandlungen liefen drei Monate, erst am 27. April einigte sich Treitz mit dem TSB Flensburg auf eine Trennung. “Konkret wurde es anschließend mit einem Treffen mit Trainern und Sportlichen Leiter. Ausschlaggebend war für mich die Zukunftsperspektive etwas großartiges mit aufzubauen, das Vertrauen der Verantwortlichen mir gegenüber und das aktuelle Team.” Und hier sieht Marvin Treitz viel Potenzial. “In den kommenden zwei Jahren möchte ich mit Harrislee das schaffen, was wir bei Stjernen auch geschafft haben, den Aufstieg in die Landesliga.”

Marvin Treitz im Trikot vom TSV Nord Harrislee. Foto: Privat

“Froh, einen so gestandenen Spieler nach Harrislee holen zu können”

Das Trainer-Team Henrik Johnsen und Patrick Schulte-Heuthaus spricht von einem überragend, guten Transfer für Nord Harrislee. “Als wir gehört haben, dass der Spieler verfügbar ist, haben wir natürlich gleich alle Fühler ausgestreckt.” Auch die Gespräche liefen direkt auf einer Wellenlänge. “Er wird uns in der Offensive auf jeden Fall verstärken. Ein Puzzleteil mehr für den Erfolg.”
Er selbst sagt: “Ich sehe mich in einer zentralen Rolle auf dem Platz. Generell wissen die Verantwortlichen wo ich alles spielen kann, das wird sich zeigen.”

“Ich bin froh, dass wir so einen gestandenen Spieler nach Harrislee holen konnten”, freut sich auch Ligamanager Jörg Rapp über den Neuzugang, den er schon so lange kennt. “Ein starker Linksfuß ist nicht so oft auf dem Markt.” Zudem ist Treitz laut Rapp auf jeder Position einsetzbar. “Und seine Standards sind sehr gefährlich.”
Diese sollen jetzt Nord Harrislee weiterbringen. “Die Mannschaft belegte in der letzten Saison lange den zweiten Platz und hat für mich das Maximum herausgeholt”, meint Treitz. “Das Konzept passt aktuell gut, die Mannschaft hat sich im Kern gefunden und dieses gilt es jetzt zu verbessern.”