Ganz starker Auftakt der SG Nordau beim SV Dörpum

Jubel bei der SG Nordau. Foto: TNS Sports

Mit einem 5:1 (3:0) setzte sich die SG Nordau souverän am ersten Spieltag gegen den SV Dörpum durch. 

“Die Anspannung vor dem Spiel war bei allen sehr groß, da wir etliche angeschlagene und verletzte Spieler hatten”, erzählt Nordau-Trainer Marvin Kreutzer nach dem Verbandsliga-Auftakt beim SV Dörpum. Das Abschlusstraining musste er noch mit nur neun Spielern bestreiten.

Junge Mannschaft überzeugt

Doch auf dem Platz sorgte die SG Nordau schnell für klare Verhältnisse. Bereits nach 12 Minuten traf Mads Momme Sowada zur 1:0 Führung der Gäste. Gut zehn Minuten später konnte er erneut Dörpum-Keeper Eik Soenksen überwinden. Noch besser kam es für Nordau kurz vor der Pause, als sich die Gastgeber einen Elfmeter einhandelten. Diesen verwandelte Marvin Gefke zum 3:0 Pausenstand für die SG Nodau.

Auch die zweite Hälfte startete mit einem Strafstoß. Dieses Mal allerdings für den SV Dörpum, Tim Borchardt verkürzte auf 1:3. Die Antwort der Gäste aus Lindewitt kam prompt. Nur zwei Minuten nach dem Strafstoß traf Gefke erneut, baute die Führung auf 4:1 für Nordau aus. In der 63. Minute fiel der letzte Treffer der Partie. Dieses Mal war Colin Franz, der aus der A-Jugend der SG DGF/Stjernen kam, für die SG Nordau erfolgreich.

“Hochmotiviert und clever gespielt”

“Was unsere junge Mannschaft (Durchschnittsalter liegt bei ca. 21 Jahren) dann gezeigt hat, ist in unseren Augen noch höher zu bewerten und freut uns wahnsinnig”, strahlt Kreutzer nach dem Spiel. “Bis auf in den ersten Minuten hatten wir komplette Spielkontrolle, haben hochmotiviert und clever gespielt. Ein verdienter Sieg der Mannschaft und natürlich ein schöner Start in die Saison