Blockwettkampf

Hitzeschlacht endet mit Medaillenhagel

veröffentlicht am

Die Nachwuchs-Leichtathleten der LG Flensburg waren auch am vergangenen Wochenende wieder erfolgreich unterwegs.

Die Nachwuchstalente der LG Flensburg konnten bei der Talentsichtung und Landesmeisterschaften Block mit einem dickem Medaillenpaket auf sich aufmerksam machen. Unglaubliche 16 Medaillen holte das junge Flensburger Team in den Norden, davon einmal Gold, 8-mal Silber und 6-mal Bronze.

Die Goldmedaille erkämpfte sich Jorge Reitz (M15/ LG Flensburg/ LK Weiche) im Blockwettkampf Wurf, in dem er sich über die 80m-Hürden mit neuer Bestzeit in 12,22sec präsentierte und insbesondere im Diskuswurf mit 39,31m und 12,89m im Kugelstoßen sich von der Konkurrenz absetzte. In der Talentsichtung sicherte sich Peer Grote (M12/LG F, SV Adelby) den ersten Rang vor LG-Kamerad Nelson Henschen.

Gleich mehrfache Silbermedaillen für die Flensburger 

Die Blockwettkämpfe in den Nachwuchsaltersklassen sind in der Leichtathletik als Fünfkampf konzipiert, der neben den wichtigsten Disziplinen wie Hürdenlauf, Sprint und Weitsprung dann zwei weitere Wahldisziplinen als kleine Spezialisierung erlaubt. Dass die Nachwuchsarbeit im Stützpunkt Flensburg funktioniert, zeigt allein, dass gleich 15 Nachwuchsathleten das größte Team der Meisterschaft am Start war.

Silbermedaillen im Block Lauf holten sich Friedrich von Gyldenfeldt (M15), Mina Ullmann (W15), Mathilda Wiemer (W14). Dabei hatten alle mit der Hitzeschlacht von fast 30° Celsius erheblich zu kämpfen und zeigten im abschließenden 2000m bzw. 800m noch einmal starke Bestleistungen.
Weitere Silbermedaillen gingen im Block Wurf an Konstantin von Gyldenfeldt (M12) und Milan Heine (M13) und an die Teams der U16 der Jungs mit Jorge Reitz, Friedrich von Gyldenfeldt und Torben Gaude. Auch das Team der U14 mit Piet Sellin, Peer Grote und Nelson Henschen holte Silber.

“Stolz auf unser motiviertes Aufgebot”

Bronzemedaillen erkämpften sich Torben Gaude (M15/ Block Lauf), Leopold Bärwald (M14/Sprint Sprung), Hannah Frank (W14/ Block Wurf), Piet Sellin (M12/SV Adelby) und zwei Teams der U14 mit Svea Reese, Phyllis Amos und Hannah Frank sowie der U16 mit Mina Ullmann, Mathilda Wiemer und Annika Feddersen.

Ebenfalls erfolgreich mit einigen neuen Bestleistungen waren Annika Feddersen (W15/ Block Wurf , 4.) Svea Reese (W13/Block Lauf 6.) Phyllis Amos (W13/ Block Lauf, 7.) und Emma Gritzke (W13/Block Sprint Sprung, 14.).

Das Trainerteam hatte an zeitglich 5-6 Stationen viel zu tun und freute sich umso mehr über die starken Resultate ihrer Schützlinge: “Der Blockwettkampf dieser Altersklassen ist der richtige Start in die Leichtathletik. Hier zeigt sich, was ein Leichtathletikverein leisten kann. Gerade die Hürden bedürfen viel Knowhow. Wir sind stolz auf unser großes und motiviertes Aufgebot!” (jdr)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Loke Sommer mit großem Vorsprung zu Gold

Spannend ging es bei den Mehrkampfmeisterschaften im Hamburger Glaspalast zu. Während Loke Sommer souverän Gold holte, erkämpfte sich Anton Temme in einem packenden Duell Silber. 

Zweifache DM-Norm für Annike Rohlff

Gleich drei Medaillen gab es bei Norddeutscher Meisterschaft für den LK Weiche Flensburg zu feiern. Dabei erfüllte Annike Rohlff gleich zweifach die DM-Norm.

Leichtathletischer Landesstützpunkt Nord startet in die zweite Saison

Leistungssport bedarf adäquate Rahmenbedingungen und Strukturen.

Packende Duelle bei den Kreismeisterschaften

Spitzen Leistungen gab es bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise Flensburg und Schleswig-Flensburg zu sehen.