Am Samstag gegen Frisch Auf! Göppingen

Hochattraktive Teams als Gegner in der Meisterrunde für den Handewitter SV

veröffentlicht am

Der Deutsche Meister kommt in die Wikinghalle: Nach dem souveränen Gewinn der Vorrunde in der Jugendbundesliga stehen nun die Gegner der Handballerinnen des Handewitter SV in der Meisterrunde fest.

Handewitt – Los geht`s schon am Samstag, 16. Dezember um 17.00 Uhr in der Wikinghalle gegen den baden-württembergischen Traditionsverein Frisch Auf! Göppingen, bevor Mitte Januar dann die Auswärtsfahrt zum Erstliganachwuchs der Flames Bensheim/Auerbach ansteht. Der Höhepunkt dreier schwieriger Aufgaben folgt dann am 10. Februar 2024 um 15.00 Uhr in der heimischen Wikinghalle: Der Deutsche Meister 2023 der wJA kommt in die Ur-“Hölle Nord” – die HSG Blomberg-Lippe. Nach dem knappen DM-Achtelfinalfinale der wJB 2022 (24:25) und dem sensationellen 30:29-Viertelfinalhinspielsieg der Handewitterinnen in der wJA 2023 ist es bereits der dritte Auftritt des Elite-Internats im hohen Norden in den letzten zwei Jahren.

Vorfreude auf eine tolle Meisterrunde

Für HSV-Trainer Peer Linde eine tolle Meisterrunde: „Das ist eine sehr, sehr spannende Gruppe. Der amtierende Deutsche Meister Blomberg im Heimspiel, das ist sportlich unglaublich attraktiv. Dann noch so große Namen wie Frisch Auf! Göppingen und Bensheim/Auerbach – professionelle, etablierte Clubs der Frauen-Bundesliga. Wir freuen uns natürlich insbesondere auf die Heimspiele und auf große Unterstützung in unserer Halle. Jetzt, da wir in der Meisterrunde sind unter den besten 16 Team in Deutschland und darum spielen, ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft zu kommen, brauchen wir jede Unterstützung. Wir werden alles reinschmeißen und uns bestmöglich vorbereiten. Am Ende sehen wir dann, wofür es langt.“ (pm)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Countdown zum DM-Viertelfinale: wJA vom Handewitter SV in Frankfurt gefordert

Am Sonntag trifft die wJA vom Handewitter SV im Viertelfinale-Hinspiel der Deutschen Meisterschaft auswärts auf den Frankfurter HC. 

Lotta Christiansen mit dem DHB-Team gegen den Europameister

Handballerin Lotta Christiansen vom Handewitter SV steht vor ihren nächsten Länderspielen.

wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft

Die wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft, sondern auch die DM-Teilnahme und für die Qualifikation zur neuen wJB-Jugendbundesliga.

wJA vom Handewitter SV verteidigt vorzeitig die Meisterschaft

Mit einem souveränen 44:8 gegen den Tabellenfünften HSG Holstein Kiel/Kronshagen hat die weibliche A-Jugend des Handewitter SV vorzeitig die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein verteidigt.