Denny Pawlowski und Marc Lau schießen IF Stjernen zum Sieg

IF Stjernen Flensborg holt dritten Saisonsieg beim Gettorfer SC

veröffentlicht am

IF Stjernen Flensborg hat beim Gettorfer SC den dritten Saisonsieg eingefahren. Am Ende wurde es gegen das Tabellenschlusslicht trotzdem noch einmal spannend.

Gettorf – Pflichtaufgabe, zumindest wenn man nach der Tabelle geht, erfüllt: Mit 3:2 (1:1) konnte sich die Mannschaft von Lars Meyer und Marco Jannsen beim Gettorfer SC durchsetzen. Lars Meyer sieht die Gettorfer aber deutlich besser als es die Tabellensituation widerspiegelt. “Sie hatten auch viel Pech.” 

Zunächst durfte dann auch der Gettorfer SC jubeln. In der 17. Minute brachte Yannick Wolf die Gastgeber nach Konter in Führung. Die passende Antwort hatte Denny Pawlowski in der 27. Minute parat, nach guter Vorarbeit von Marc Alec Lau. 

IF Stjernen kommt gut aus der Pause

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit wenig Torchancen auf beiden Seiten, ging es in die zweiten 45 Minuten. Diese wurden dann zunächst von den Gästen aus Flensburg dominiert, die sich auch zwei gute Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Doch dabei blieb es nicht: “Wir haben dann eine Viertelstunde lang nicht mehr so gut gespielt, da ließ auch etwas die Kraft nach”, erzählt IFS-Coach Marco Jannsen. Der Gegentreffer lag zwar in der Luft, fiel aber nicht. Stattdessen war es einmal mehr Denny Pawlowski, der IF Stjernen jubeln ließ (74.). “Das Tor fällt etwas glücklich für uns. Da hatte Denny Glück, dass der Ball wieder vor seinen Füßen landet und er ihn reinschieben konnte.”

Marc Lau erhöht auf 3:1, doch dann wird noch gezittert

Noch besser kam es für den SdU-Vertreter, als Marc Lau in der 81. Minute das beruhigende 3:1 erzielte. “Wir hatten auch Chancen für das vierte oder fünfte Tor, machen wir aber nicht und bringen uns dann wieder selbst in Bedrängnis.” Der Anschlusstreffer von Kimo Heik fiel allerdings erst in der 87. Minute, so dass IF Stjernen den Auswärtssieg ins Ziel bringen konnte. “Da standen wir nur noch hinten drin und haben um das Tor gebettelt. Aber da hatten wir mal das nötige Glück, dass wir kein Tor mehr fangen.” Und das wäre noch gut möglich gewesen, denn der Gettorfer SC spielte sich noch das ein oder andere Mal erfolgreich in den 16er der Gäste vor. “Wenn man Pech hat an diesem Tag, kassiert man noch das 3:3. Und das wäre ärgerlich gewesen, denn über 75 Minuten waren wir die bessere Mannschaft”, so der Trainer. “Aber wir haben wieder 90 Minuten lang gekämpft und das war sehr gut.”

OTSV nächster Gegner

In der Tabelle verbessert sich IF Stjernen Flensborg mit nun zehn Punkten auf den zehnten Platz. Nächster Gegner ist der Osterrönfelder TSV, der mit neun Punkten auf Rang 12 liegt und am Wochenende ebenfalls den dritten Saisonsieg (2:1 gegen die SG Eckernförde/Fleckeby) feierte. (msc) 





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Aus eigener Kraft: IF Stjernen Flensborg siegt sich zum Klassenerhalt

Fast 250 Zuschauer, unter ihnen viele Fans aus Flensburg, kamen zum spannenden Endspiel um den Klassenerhalt zum Spiel zwischen dem SV Dörpum und IF Stjernen Flensborg. 

Junger Torwart für IF Stjernen Flensborg: Moritz Walter wechselt an die Brahmsstraße

Mit Moritz Walter kommt ein junger Torwart vom FC Wiesharde zu IF Stjernen Flensborg.

Frisia schlägt den Meister / Wichtiger Sieg für IF Stjernen

Der SV Frisia Risum-Lindholm schlägt als erste Mannschaft den TuS Rotenhof, die 28 Spieltage ohne Niederlage überstanden. IF Stjernen Flensborg landete einen wichtigen Heimsieg gegen die SpVg Eidertal Molfsee und hat den Klassenerhalt in eigener Hand. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.