Kim Nitschke macht den Unterschied

IF Stjernen Flensborg mit Einsatz und Leidenschaft zum Sieg

veröffentlicht am

Aufatmen bei IF Stjernen Flensborg. Durch den 3:2 (1:1) Heimsieg über den TSV Friedrichsberg-Busdorf kommen die Flensburger nun auf vier Punkte und verlassen die Abstiegsränge.

Flensburg – Die Gastgeber erwischten am vierten Spieltag einen Traumstart: Kim Nitschke, auf den Lars Meyer und Marco Jannsen in den ersten drei Spielen verzichten mussten, tanzte seine Gegenspieler aus und verwandelte abgeklärt zur frühen 1:0 Führung in der dritten Minute. Daniel Matthiesen verpasste es kurze Zeit später die Führung auszubauen. Doch die Freude über die Führung währte nur kurz. Nach einem Konter und einer Ecke konnte Jan Böhnert in der 17. Minute durch seinen vierten Saisontreffer den Ausgleich erzielen. 

Die Gäste waren nun am Drücker, Daniel Benzin im IFS-Tor verhinderte schlimmeres. Dann war Halbzeit im Engelsby-Centret.

Offener Schlagabtausch

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel. Der TSV hat die besseren Chancen und konnte nur Dank Daniel Benzin noch nicht in Führung gehen, der einen ganz starken Tag erwischt hatte. Aber IF Stjernen hatte Kim Nitschke. Über links fand eine Flanke von David Pawlowski Marc Lau im 16er, der ein Auge für Nitschke hatte und dieser eiskalt ins lange Eck vollendete (78.). 

Doch die Schlussphase ging mit einem offenen Schlagabtausch weiter, beide Mannschaften wollten Tore schießen und vernachlässigten dabei etwas ihre Abwehrketten. Vier Minuten nach der erneuten Stjernen-Führung brachte der eingewechselte Vladimir Gorbatuk einen langen Ballen in den 16er, Marc-Andree Stegemann nahm den Ball sehenswert aus der Luft an und ließ mit einem Aufsetzer Benzin im Tor keine Chance. Das Spektakel endete in der 89. Minute, als Justus Jeß sich in einem Zweikampf durchsetzen konnte und den Ball auf Kim Nitschke brachte, dieser Denny Pawlowski schickte, der eiskalt zum 3:2 Endstand abschloss. “Endlich”, jubelte IF Stjernen Trainer Marco Jannsen nach dem Spiel. “85 Minuten lang war er nicht auf dem Platz und dann macht er das, was ein Stürmer machen muss und hat seine einzige Torchancen im ganzen Spiel versenkt. Aber lieber so, als zehn Torchancen zu verballern.” 

Zur Bildergalerie

IF Stjernen Flensborg – TSV Friedrichsberg-Busdorf (19.08.2023)

Die Einwechselspieler, Trainer und Betreuer stürmten den Platz und bejubelten den Siegtreffer. “Das war für die Zuschauer ein sehr interessantes Spiel, für uns Trainer war das sehr aufreibend, aber natürlich geil, wenn man selber die Punkte einfährt”, freute sich Jannsen. “Aber es hätte genauso in die andere Richtung gehen können. Dieses Mal hatten wir das nötige Glück und die drei Punkte eingefahren.” Gleichzeitig waren es sehr wichtige Punkte für den SdU-Vertreter, der zuletzt oftmals mit Spielern aus der Kreisklasse B auflaufen musste.

“Das 2:1 zum richtigen Zeitpunkt gemacht”

“Für das, was wir momentan auf dem Platz stehen haben, rein von der Fitness her, haben sich alle Spieler richtig reingehangen und wollten gewinnen. Das war cool anzusehen, gerade in der ersten Viertelstunde. Danach haben wir Friedrichsberg über eine halbe Stunde lang viel zu viele Räume gegeben. Dann haben wir zum Glück das 2:1 zum richtigen Zeitpunkt gemacht und kamen wieder ins Spiel.” (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Aus eigener Kraft: IF Stjernen Flensborg siegt sich zum Klassenerhalt

Fast 250 Zuschauer, unter ihnen viele Fans aus Flensburg, kamen zum spannenden Endspiel um den Klassenerhalt zum Spiel zwischen dem SV Dörpum und IF Stjernen Flensborg. 

Junger Torwart für IF Stjernen Flensborg: Moritz Walter wechselt an die Brahmsstraße

Mit Moritz Walter kommt ein junger Torwart vom FC Wiesharde zu IF Stjernen Flensborg.

Frisia schlägt den Meister / Wichtiger Sieg für IF Stjernen

Der SV Frisia Risum-Lindholm schlägt als erste Mannschaft den TuS Rotenhof, die 28 Spieltage ohne Niederlage überstanden. IF Stjernen Flensborg landete einen wichtigen Heimsieg gegen die SpVg Eidertal Molfsee und hat den Klassenerhalt in eigener Hand. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.