Berufsbedingter Abschied

IF Stjernen: Thomas Ziegenberg übernimmt von Malte Köster

Im November 2019 wurde Malte Köster als neuer Trainer von IF Stjernen Flensborg vorgestellt. Viele Spiele als Chef-Coach waren ihm durch Corona nicht vergönnt, denn Köster muss berufsbedingt zum Saisonende seinen Trainerjob im Engelsby-Centret aufgeben. Seine Nachfolge übernimmt sein bisheriger Co-Trainer Thomas Ziegenberg. 

Köster zu TNS Sports: “Meine Beweggründe sind ganz klar durch die Arbeit. Von der Zeit her ist es mir nicht mehr gestattet, dass man sich mal eine kleine Auszeit nimmt und da bin ich einfach dem Verein gegenüber in der Pflicht und kann dieser nicht mehr nachgehen. Daher habe ich mich dazu entschieden, dass ich leider erst mal aufhören muss.” Wie es für ihn selbst im Fußball weitergehen wird, steht noch nicht fest. “Ich muss abwarten, wie sich das hier alles einspielt mit der Arbeit und ob ich dann noch mal Zeit habe für einen Trainerposten.” Ganz weg vom Fußball wird er jedoch nicht sein. “Als Zuschauer werde ich mir das ein oder andere Spiel von Stjernen anschauen. Die Zeit  hat mir sehr gut gefallen. Die Mannschaft war prima und auch von Vereinsseite hat es alles gut geklappt. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, daher ist es sehr schade jetzt aufzuhören. Aber im Amateurbereich ist die Arbeit sicherlich erstmal vorrangig.”

Hoffnungen auf eine Saison-Fortsetzung

Als gleichberechtigtes Trainer-Duo agierten Köster und Ziegenberg, feierten im letzten Spiel vor der Coronapause einen viel umjubelten Sieg in Brunsbüttel. Jetzt scheint es mehr als fraglich, ob sie nochmals zusammen auf der Trainerbank Platz nehmen können. Leichte Hoffnungen hat Thomas Ziegenberg aber noch: “Ich habe die leise Hoffnung, dass wir ab Ende April oder Mai vielleicht noch fünf oder sechs Spiele bis zum 30.Juni spielen werden, um die Hinrunde abzuschließen und die Saison dann annähernd fair werten zu können. Letztlich hängt es sicherlich davon ab, ob die in Flensburg stark aktive Corona-Mutation in den Griff zu bekommen ist und wie schnell die Impfquote erhöht werden kann. Auch wenn es schwer erträglich ist, sollten wir weiter abwarten. Wem wäre damit geholfen, die Saison Ende Februar abzubrechen, wenn bei gesunkenen Fallzahlen im April/ Mai Fußball spielen wieder möglich wäre?”

Köster und Ziegenberg: Gegenseitige Wertschätzung

Die Zusammenarbeit mit Malte Köster wird Ziegenberg definitiv fehlen. “Mit Malte verlief es jederzeit harmonisch und die gemeinsame Zeit war von gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Genauso muss ein Miteinander in einem Trainerteam funktionieren, mein Fazit über die gemeinsame Zeit fällt durchweg positiv aus.”

Der Blick von Thomas Ziegenberg geht nun nach vorn und auf die neue Saison 2021/22. “Ich bin momentan mit allen Spielern per Telefon einzeln im Austausch und verspüre in den Gesprächen schon eine große Lust wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen und zusammen an unserer Spielidee und an unseren Zielen zu arbeiten, um dann als Team damit erfolgreich zu sein.”

Kern der Mannschaft bleibt erhalten

Und hier tauscht sich Thomas Ziegenberg intensiv mit Kapitän Rico Nommensen aus, der schon in der Vergangenheit viele Transfers mitverantwortet hatte. “Ziel war es den Kern der Mannschaft zusammenzuhalten. Jetzt bin ich glücklich, dass der Großteil der Spieler fest zugesagt hat. Geplant ist, die einzelnen Lücken die entstehen, wenn Spieler berufsbedingt Flensburg verlassen, mit Verstärkungen zu besetzen, um dadurch den Konkurrenzdruck zu erhöhen.”





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?