Erfolgreiche Premiere

Kieler TV gewinnt die Premiere vom NOSPA-Cup beim TSB Flensburg

veröffentlicht am

Der Kieler TV konnte am Samstag die Premiere des NOSPA-Cups der Volleyballer vom TSB Flensburg in der Sporthalle des Fördegymnasiums gewinnen. Die Gastgeber landeten auf dem vierten Platz.

Flensburg – Obwohl die Regionalliga-Volleyballer des TSB Flensburg kein Spiel gewinnen konnten und somit den vierten Platz beim 1. NOSPA-Cup belegten, bilanziert Coach und Organisator Gunnar Hansen die Veranstaltung als äußerst gelungen: „Wir haben sehr viel positive Rückmeldung von Zuschauern und Sportlern erhalten und freuen uns darüber sehr.“

Neuzugänge hinterlassen guten Eindruck

Im ersten Spiel des Tages verloren die Gastgeber mit 0:3 gegen den Zweitligisten Kieler TV – konnten aber durchaus sehenswerte Aktionen zeigen. Vor zahlreichen Zuschauern rang man danach dem dänischen Erstligisten Ikast KFUM ein Unentschieden (2:2) ab, so dass es im letzten Spiel gegen den Drittligisten VSG Lübeck um die Bronzemedaille ging. Nach gewonnenem erstem Satz gingen allerdings etwas die Kräfte aus und man verlor 1:3. „Obwohl wir erst seit zwei Wochen im Balltraining sind, können wir mit der sportlichen Leistung sehr zufrieden sein. Gerade die Neuzugänge haben gezeigt, dass sie in der Mannschaft gut angekommen sind“, kommentiert Coach Gunnar Hansen das Spielgeschehen und ergänzt: „Gerade unsere beiden Henrys (Schad und Schlink) haben im Zuspiel und als Libero gut funktioniert.“

Verspäteter Abschied für MVP Mattis Lehmann

Gunnar Hansen mit Daniel D’Agento und MVP Mattis Lehmann vom NOSPA-Cup-Gewinner KTV. Foto: Privat

NOSPA-Cup-Sieger wurde nicht ganz unerwartet der Kieler TV. Ohne Satzverlust marschierten sie durch das Turnier vor den Dänen aus Ikast und der VSG Lübeck. MVP des Turniers wurde der ehemalige Flensburger Mattis Lehmann, der sich vor fünf Jahren nach Kiel begab und somit sein seit vielen Jahren pandemiebedingt verschobenes Abschiedsspiel absolvieren durfte. Lehmann: „Ihr habt hier in Flensburg ein richtig gutes Turnier veranstaltet. Ich wünsche euch viel Erfolg in der kommenden Saison und komme gern einmal zu Zuschauen vorbei.”

“Würden im nächsten Jahr gerne wiederkommen”

Vielleicht ja schon am 30. September im ersten Heimspiel gegen die Hamburger Altonaer FC 93.

Von SHVV-Auswahltrainer André Thurm gab es ebenfalls Lob: „Auch das parallel stattfindende Jugendturnier war sportlich und organisatorisch spitzenmäßig. Wir würden im nächsten Jahr gerne wiederkommen.“ (gha)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Volleyballer vom TSB Flensburg beenden die Saison mit einem Sieg

Die Volleyballer vom TSB-Volleyballer haben sich mit 3:2-Sieg und dem fünften Tabellenplatz der Regionalliga Nord verabschiedet.

Seahawks-Niederlage gegen den Meister aus Kiel

Die Regionalliga-Volleyballer vom TSB Flensburg mussten gegen Spitzenreiter Kieler TV 3 eine 1:3-Niederlage einstecken.

TSB-Volleyballer mit Tiebreak-Sieg beim Schlusslicht in Lübeck

Ohne Bo Hansen, der sich auf die Beachsaison vorbereitet, ging es für den TSB Flensburg am Wochenende gegen die VSG Lübeck II.  

Volleyballer vom TSB Flensburg feiern den Klassenerhalt

Diese Niederlage gegen den Eimsbütteler TV 2 werden die Volleyballer vom TSB Flensburg verkraften, denn durch das knappe...