SV Dörpum wahrt letzte Chance

Kim Nitschke bringt IF Stjernen Flensborg den Klassenerhalt näher

veröffentlicht am

IF Stjernen Flensborg kämpft sich Stück für Stück Richtung Klassenerhalt, doch auf Unterstützung können sich die Flensburger dabei nicht verlassen. 

Flensburg – Groß war der Jubel am Samstag, als IF Stjernen Flensborg den Tabellendritten TSV Kropp, nun wieder Vierter, vor rund 100 Zuschauern im Engelsby-Centret mit 4:1 (2:0) schlagen konnte. Der Klassenerhalt war greifbar, der SdU-Vertreter mit nun 26 Punkten fünf Punkte vor dem ersten Absteiger, aktuell der MTV Tellingstedt. Ernüchterung erfolgte am Sonntag, als Verfolger SV Dörpum Vizemeister TuS Rotenhof überraschend in der Nachspielzeit noch mit 2:1 besiegen konnte. So macht der SVD weiter Druck auf die Elf von Lars Meyer und Marco Jannsen, hat nur drei Punkte Rückstand und belegt den Relegationsplatz.

“Eine Menge Glück gehabt”

Am Samstag durfte zunächst aber einmal mehr gefeiert werden. Und das ziemlich früh in der Partie. Mit einem Doppelpack von Kim Nitschke innerhalb von 60 Sekunden lag IF Stjernen bereits nach fünf Minuten mit 2:0 vor dem TSV Kropp. “Ich glaube, dass wir eine Menge Glück gehabt haben an diesem Tag, das wir uns aber auch verdient haben. Die Mannschaft kämpft wie wild und beugt sich komplett gegen den Abstieg. Im Moment haben wir auch das Glück im richtigen Moment die Tore zu machen”, sagt Marco Jannsen, dem der Nitschke-Doppelpack fast schon zu früh kam. “So waren wir uns zu schnell sicher und haben den Kroppern dann das Feld überlassen.” In vielen Szenen im Anschluss hatten die Grün-Weißen dann das Glück auf ihrer Seite. So ging es mit der 2:0 Führung in die Pause.

Bildergalerie zum Spiel

IF Stjernen Flensborg – TSV Kropp (06.05.2023)

Kim Nitschke schnürt Viererpack 

“Wir haben die 40 Minuten Druck überstanden und wollten im zweiten Durchgang dann etwas höher stehen”, erklärt Jannsen. “Das haben wir aber nicht so richtig hinbekommen.” Und so gelang Linus Kunze in der 56. Minute der Anschlusstreffer für den TSV Kropp und es musste einmal mehr gezittert werden. “Kropp hat dann aufgemacht, so konnten wir unsere Konter ein bisschen fahren.” Und keine zehn Minuten nach dem Anschluss konnte Kim Nitschke wieder für Beruhigung sorgen, als er ein längeres Duell mit Torwart Leve Krackert für sich entscheiden konnte und dann gekonnt auf 3:1 erhöhte. “Was Denny Pawlowski für Räume schafft für Kim, das muss man auch mal anerkennen”, lobt der Trainer. Und so kam Nitchke in der 73. Minute auch noch zu seinem vierten Treffer des Tages. “Großes Kompliment an alle im Team, das war richtig stark.” 

Der Abstiegskampf geht allerdings in die Verlängerung. “Wir müssen am Wochenende wieder nachlegen”, verspricht Marco Jannsen drei weitere Punkte.  

IF Stjernen hat die besten Karten im Kampf um den direkten Klassenerhalt

Das Restprogramm: IF Stjernen fährt am Samstag zu Slesvig IF und kann dort den Klassenerhalt eintüten, Dörpum ist am Sonntag bei TuS Collegia Jübel klarer Favorit. Der MTV Tellingstedt spielt beim TuS Rotenhof in Rendsburg. Auch nach diesem Spieltag dürfte IF Stjernen vor Dörpum bleiben, selbst wenn nicht gepunktet werden sollte, da das Torverhältnis der Flensburger deutlich besser ist.
Fest steht: Punktet IF Stjernen nicht am Samstag bei SIF, sollte am letzten Spieltag unbedingt im Heimspiel gegen den BSC Brunsbüttel ein Sieg her, dann heißt es auch 2023/24 wieder Landesliga-Fußball im Engelsby-Centret. Die Flensburger haben es also selbst in der Hand. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Aus eigener Kraft: IF Stjernen Flensborg siegt sich zum Klassenerhalt

Fast 250 Zuschauer, unter ihnen viele Fans aus Flensburg, kamen zum spannenden Endspiel um den Klassenerhalt zum Spiel zwischen dem SV Dörpum und IF Stjernen Flensborg. 

Junger Torwart für IF Stjernen Flensborg: Moritz Walter wechselt an die Brahmsstraße

Mit Moritz Walter kommt ein junger Torwart vom FC Wiesharde zu IF Stjernen Flensborg.

Frisia schlägt den Meister / Wichtiger Sieg für IF Stjernen

Der SV Frisia Risum-Lindholm schlägt als erste Mannschaft den TuS Rotenhof, die 28 Spieltage ohne Niederlage überstanden. IF Stjernen Flensborg landete einen wichtigen Heimsieg gegen die SpVg Eidertal Molfsee und hat den Klassenerhalt in eigener Hand. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.