Kreispokal: TSV Kropp und TSB Flensburg im Endspiel

Noah Brieskorn erzielte den Treffer für Stjernen. Fotos: SPEEDPhotos.de

Im Kreispokal wird es dieses Jahr einen neuen Sieger geben. Titelverteidiger IF Stjernen ist nach couragierter Leistung gegen den klassenhöheren TSV Kropp ausgeschieden.
Von Anpfiff an sahen die Zuschauer eine rassige Partie, beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 25. Spielminute konnten die Gäste aus Kropp dann in Führung gehen, Torschütze war Angreifer Lars Horstinger. Stjernen zeigte sich davon wenig beeindruckt und konnte nur wenige Minuten später ausgleichen. Noah Brieskorn brachte seine Mannschaft mit einem Traumtor zurück in die Partie. Vor der Halbzeitpause hatten beide Teams noch gute Chancen, die beste Stjernen in der 43. Spielminute durch Noah Pirk, sein Schuss ging aber knapp vorbei. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Impressionen vom Spiel

Der Favorit aus Kropp erwischte einen Traumstart in die zweite Halbzeit, wenige Minuten nach Wiederanpfiff erzielte TSV-Goalgetter Finn Langkowski das 2:1. In der Folgezeit verhinderte IF-Schlussmann Nommensen mit starken Paraden einen weiteren Treffer und die endgültige Entscheidung. Nach knapp 70 Minuten war aber auch er machtlos, als Lukas Henke zum 3:1 für den TSV Kropp traf. Die endgültige Entscheidung dann kurz vor Abpfiff, als der TSV Kropp auf 4:1 erhöhen konnte. Dies sollte auch das Endergebnis sein.

 

Finale gegen den TSB Flensburg

Im Finale trifft der TSV Kropp auf Ligakonkurrent TSB Flensburg. Die Mannschaft von Trainer Jan Hellström konnte sich bei Verbandsliga-Primus TuS Collegia Jübek mit 2:1 durchsetzen. Jübek konnte in der ersten Halbzeit sogar durch den Treffer von Alexander Zeh in Führung gehen, der TSB drehte das Spiel aber in der Schlussphase der Partie. In der 75. Spielminute konnte Tom Warncke ausgleichen, nur zwei Minuten später schoss Lars-Ole Puttins das Siegtor für den TSB.

Impressionen vom Spiel