Norddeutschen Meisterschaften Masters

Louisa Obermark gewinnt fünf Gold- und zwei Silbermedaillen

veröffentlicht am

Über 8x Gold durfte sich das Schwimm-Team vom TSB Flensburg bei den Norddeutschen Meisterschaften Masters 2024 in Berlin freuen.

Berlin – Berlin ist immer eine Reise wert und ganz besonders diesmal: 8x Gold, 4x Silber und 2x Bronze. Die diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften Masters fanden in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin statt. 683 Sportler aus 121 Vereinen waren in Berlin auf der 50m Bahn am Start um die Norddeutschen Meistertitel. Die SSE gilt als sogenanntes schnelles Becken, fand auch im Oktober 2023 der Schwimmweltcup dort statt. Das motivierte auch die fünf TSBer. Louisa Obermark erwischte einen Traumstart am ersten Wettkampftag und sicherte sich Gold über 400m Freistil und 200m Schmetterling in der AK 20 und jeweils der schnellsten Zeit des gesamten Teilnehmerfeldes. Auf der eher ungeliebten „kurzen“ Strecke 200m Freistil sicherte sie sich zudem Silber. Mit 0,1 Sekunden Rückstand musste sie sich im Anschlag der Konkurrentin aus Rostock geschlagen geben.

Gerd Zierberg setzte in der AK 65 ein Ausrufzeichen. Direkt im ersten Start über 100m Brust gab es Gold in 1:27,21. Seine zweite Goldmedaille sicherte er sich über die halbe Distanz 50m Brust. Margrit Carstensen holte Bronze über 100m Brust in der AK65 weiblich und schaffte als dritte über 50m Brust ebenfalls den Sprung auf das Siegertreppchen. Mit neuer persönlicher Bestzeit über 50m Freistil in 0:40,23 auf der Langbahn wurde Margrit Vize-Norddeutsche Meisterin. Lutz Christiansen schlug über 50m Rücken und 100m Rücken in der AK 60 jeweils als fünfter an. Über 50m Freistil schaffte Lutz Platz 11 in 0:32,31.

Drei weitere Titel für Louisa Obermark

Am Sonntagmorgen standen direkt die 200m Lagen auf dem Wettkampfprogramm. Gerd Zierberg legte vor und siegte in 3:20,09. Louisa zog nach und holte sich ihren dritten Titel in 2:37,68. Anschließend ging es für Louisa über 800m Freistil um den Titel. Louisa dominierte das Rennen von Beginn an und gewann souverän mit zehn Sekunden Vorsprung und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr. Titel Nummer fünf gewann Louisa über 400m Lagen. Nach zwei langen Wettkampftagen in der Schwimmhalle gab es im abschließenden Rennen über 200m Rücken am späten Sonntagnachmittag noch eine Silbermedaille für die 21jährige Flensburgerin. Ebenfalls zu Silber schwamm Gerd Zierberg in über 200m Brust in 3:23,30. Lutz Christiansen platzierte sich auf Rang sieben über 200m Rücken. Ein Highlight zum Abschluss für das Flensburger-Team war die Silbermedaille über 4x50m Brust. (pm)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

DM: Top Ten Platzierung für Fördenixen-Duett

Duett mit Fenja Jessen und Lilith Schwedler holt siebten Platz bei der Deutschen Meisterschaft.

Erfolge bei den Norddeutschen Meisterschaften und beim Fördemasters

Erfolgreiches Wochenende für das TSB-Schwimmteam: In Rostock fanden die Norddeutschen Meisterschaften der Langen Strecken statt und im Flensburger Campusbad das Fördemasters.

Synchron-Nachwuchs holt drei Medaillen in Karlsruhe

2x Gold und 1x Silber für die TSB Nachwuchssynchronschwimmerinnen beim Deutschen Pflichtranglistenturnier 2024 in Karlsruhe.

TSB Flensburg sammelt 72 Titel an einem Wochenende

TSB-Schwimmteam mit 72 Titeln bei den Schwimm-Bezirks- und Jahrgangsmeisterschaften 2024 in Rendsburg und Niebüll.