Nächster Kampf steht fest: Freddy Kiwitt erobert die USA

Freddy Kiwitt greift wieder an und boxt erstmals in den USA. Foto: TNS Sports

Für Freddy Kiwitt wird es endlich wieder ernst: Am 31. Oktober geht es für den “Pretty Boy” nach Columbia in South Carolina. Den ersten Boxkampf in den Vereinigten Staaten von Amerika hat Kiwitt Promoter und “Hall of Famer” James “Lights Out” Toney zu verdanken, der Titel in vier Gewichtsklassen gewinnen konnte und vom Ring-Magazin “Fighter” zum Boxer des Jahres 1991 und 2003 gewählt wurde. Sein Gegner wird in Kürze bekannt gegeben. Der Kampf in den Staaten wird über 8 Runden gehen. “Und danach wird es hoffentlich wieder einen Titelkampf geben”, hofft Freddy Kiwitt auf Titel Nummer drei.

London vergessen machen

Freddy Kiwitt stieg aus 20 Kämpfen 17 Mal als Sieger aus dem Ring. In seinem letzten Titelkampf im Dezember musste er sich in London Luther Clay nach Punkten geschlagen geben.