Letztes Spiel für "Nordau-Legende" Marvin Kreutzer

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

veröffentlicht am

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

Oeversee – Für RB Obere Treene war der letzte Spieltag ein großes Fest, für die SG Nordau nur noch ein Pflichtspiel, denn bereits in der Vorwoche wurden Trainer Marvin Kreutzer und sein Co-Trainer Reiner Gefke groß verabschiedet. Zudem fand zeitgleich das Finale um die Meisterschaft der zweiten Mannschaft in der Kreisklasse A statt. Durch ein 3:2 Heimsieg gegen HKUF Harrislee sicherte sich die SG Nordau II mit zwei Punkten Vorsprung die Meisterschaft vor der SG Langenhorn/Enge-Sande II und steigt somit in die Kreisliga auf. “Hierzu nochmal Hut ab und Glückwunsch an das gesamte Team zur Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga”, waren für Marvin Kreutzer an diesem Nachmittag die Prioritäten klar verteilt. “Entsprechend hat Marius von Essen dort mitgespielt und wir haben keine Spieler aus der Zweiten gezogen. Wir haben unseren sowieso schon dezimierten Kader mit vier Spielern aus der Dritten Mannschaft, Marc Kliewer (Langzeitverletzter) und Co-Trainer Marvin Gefke, komplettiert. Aber wir wollten es RB nicht leicht machen und haben dies auch gut umgesetzt.” 

“Hinten haben wir einen Bus geparkt”

Die Taktik der SG Nordau war klar. “Hinten haben wir einen Bus geparkt und ab und zu die Türen für einen Konter geöffnet”, erklärt Marvin Kreutzer. Und diese Taktik wurde von seiner Mannschaft super umgesetzt. Besonders in den ersten 45 Minuten fand RB keinen Schlüssel zum Torerfolg. Erst ein Elfmeter, verwandelt durch Nico Empen, sorgte in der Schlussminute der ersten Hälfte für die Führung der Gastgeber.

Viele Verabschiedungen bei RB Obere Treene

“Für uns Stand am letzten Spieltag ganz klar die Verabschiedung einiger Spieler im Vordergrund”, erklärt Trainer Patrick Hagge. Für Janek Schmeling, Dawid Kroll und Sven Hansen war es das letzte Spiel ihrer aktiven Karriere, Maurice Hansen verschlägt es beruflich nach Hamburg, Steffen Johannsen wird spielender Co-Trainer der Zweiten, der sich vermutlich auch Roman Lammers anschließen wird. “Von daher wollten wir sowohl den Zuschauern, als auch uns als Mannschaft einen versöhnlichen Saisonabschuss bescheren, was uns auch eindrucksvoll gelungen ist, so dass die Wechsel an dem Tag so gestaltet werden konnten, dass die Jungs, die uns verlassen auch noch den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer erhalten haben.”

Nur Nico Empen trifft gegen Nordau

Zu Beginn der zweiten Hälfte war dann Nico Empen wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Die SG Nordau aber ließ sich keineswegs abschießen. Einzig Nico Empen konnte man nicht am Tore schießen hindern. So erhöhte er in der 72. Minute auf 3:0 und verwandelte in der 80. Minute noch einen zweiten Elfmeter. “Kurz und knapp: Es war 90 Minuten lang ein Spiel auf ein Tor mit vielen schönen Spielzügen, vielen Torchancen und vier Toren mal wieder von Nico Empen”, fasst Patrick Hagge das Spiel zusammen. “54 Tore in einer Verbandsliga Saison ist schon eine Hausnummer”, lobt er den ehemaligen Regionalligaspieler. “Ich denke nicht, dass wir so etwas hier bei uns im Norden so schnell wiedersehen werden.” 

Patrick Hagge freut sich auf die fußballfreie Zeit

Mit 71 Punkten und 16 Punkten vor Vizemeister SG Langenhorn/Enge-Sande beendet RB Obere Treene die Saison. “Für mich persönlich war es der Wunsch, dass wir als Mannschaft am letzten Spieltag nochmal ein Ausrufezeichen setzen, in dem wir das Spiel komplett dominieren, Spielfreude zeigen und immer wieder hungrig auf das nächste Tor waren”, sagt Patrick Hagge, der seinen Wunsch komplett erfüllt sieht. “So konnte die Abschlussfeier mit Familie und Fans im Anschluss an das Spiel nur perfekt werden.” In der nächsten Saison sollen dann Dogan Göndüz und Co-Trainer Sandi Duratovic die Geschicke der Mannschaft leiten. “Nun genieße ich, wie bestimmt alle Fussballer, erstmal die fußballfreie Zeit, schalte ab und dann schauen wir in ein paar Wochen mal, was so für Aufgaben anstehen”, sagt Patrick Hagge nach einer überragenden Saison.

Das Ende einer Ära: 

Aber auch Marvin Kreutzer, der künftig mehr Zeit für seine Familie haben möchte, ist mit seinem letzten Spiel als Trainer der SG Nordau nicht unglücklich. “Die Mannschaft hat die Taktik super umgesetzt und unter diesen Voraussetzungen gegen den unumstrittenen Meister dann mit 4:1 zu verlieren, stimmt mich und uns zufrieden.” Seine Nachfolge übernimmt in der kommenden Hauke Petersen mit Co-Trainer Marvin Gefke. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.