OTSV gerettet, SV Dörpum muss in die Relegation

Aus eigener Kraft: IF Stjernen Flensborg siegt sich zum Klassenerhalt

veröffentlicht am

Fast 250 Zuschauer, unter ihnen viele Fans aus Flensburg, kamen zum spannenden Endspiel um den Klassenerhalt zum Spiel zwischen dem SV Dörpum und IF Stjernen Flensborg. 

Dörpum – Direkter Klassenerhalt oder Relegation? Für IF Stjernen Flensborg ging es am letzten Spieltag wieder um alles, ein Remis sollte für den Klassenerhalt reichen. Für den SV Dörpum drohte hingegen sogar noch der direkte Abstieg. Da der Schiedsrichter aber im Stau stand und das Spiel fast 40 Minuten später angepfiffen wurde, war man in Dörpum stets über die Ergebnisse auf den anderen Plätzen informiert. Als der TSV Friedrichsberg-Busdorf aber in der 80. Minute der Siegtreffer gegen die SG Eckernförde/Fleckeby gelang, war auch der SV Dörpum vorerst gerettet. 

Keine Schützenhilfe für IF Stjernen / Siebenschuh erzielt die Führung

Auf Schützenhilfe vom TSV Altenholz konnten sich die Flensburger allerdings nicht verlassen. Der Osterrönfelder TSV gelang auswärts ein 5:0 Sieg und somit der sichere Klassenerhalt. Dieser deutete sich auch für IF Stjernen an, als Jonathan Siebenschuh in der 29. Minute den Führungstreffer der Gäste erzielte. “Das Tor für ihn hat mich extrem gefreut, weil er einfach eine geile Rückserie spielt. Ich bin so froh, dass er dabei ist und hoffe, dass wir ihn halten können”, sagt ein glücklicher IFS-Trainer Marco Jannsen. 

Daniel Benzin war einmal mehr ein sicherer Rückhalt für IF Stjernen. Foto: TNS Sports

Mit kontrollierten Spiel zum Klassenerhalt

Nach dem Seitenwechsel erzielte dann Kim Nitschke per Fernschuss in der 65. Minute den Treffer zum 2:0 Endstand. “Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass Dörpum nun Druck auf uns ausüben wird, haben sie aber nicht gemacht”, so konnte die Elf von Marco Jannsen noch bessere Konter fahren, als noch in der ersten Hälfte. 
“Die Jungs haben nahtlos an die letzten Wochen angeknüpft. Wir haben gut zehn Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen, haben in dieser Zeit aber auch nichts großartig zugelassen”, blickt Jannsen auf das Spiel zurück. “Dann hatten wir das Spiel unter Kontrolle und konnten immer wieder gefährliche Konter fahren. Wir haben tief und gut gestaffelt gestanden und sehr gut verteidigt. In meinen Augen müssen wir das Spiel auch höher gewinnen, aber nicht jeder Ball kann im Netz sein.”

So beendet IF Stjernen Flensborg die Saison mit 37 Punkten auf Tabellenplatz elf. Der SV Dörpum muss als Tabellendreizehnter weiter zittern und geht in die Relegation. Dort geht es gegen den SV Todesfelde II um den Klassenerhalt. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

Junger Torwart für IF Stjernen Flensborg: Moritz Walter wechselt an die Brahmsstraße

Mit Moritz Walter kommt ein junger Torwart vom FC Wiesharde zu IF Stjernen Flensborg.

Frisia schlägt den Meister / Wichtiger Sieg für IF Stjernen

Der SV Frisia Risum-Lindholm schlägt als erste Mannschaft den TuS Rotenhof, die 28 Spieltage ohne Niederlage überstanden. IF Stjernen Flensborg landete einen wichtigen Heimsieg gegen die SpVg Eidertal Molfsee und hat den Klassenerhalt in eigener Hand. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.

Debakel gegen den TSV Kropp: IF Stjernen Flensborg taumelt möglichen Abstieg entgegen

Die wochenlangen Warnungen von Trainer Marco Jannsen kamen bei seiner Mannschaft scheinbar nicht an. Das vielleicht wichtigste Spiel der Saison gegen den TSV Kropp ging mit einem desaströsten 0:5 Debakel verloren. Deutlich besser macht es der SV Frisia 03 Risum-Lindholm.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.