Anzeige

Harter Kampf um den Klassenerhalt

Schwierige Saison erwartet: Auf ersten Sieg folgt erste Niederlage

Die Damen von IF Stjernen Flensborg sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Oberliga-Saison gestartet.

Flensburg/Ahrensurg – Im ersten Saisonspiel im heimischen Engelsby-Centret konnte die Mannschaft von Trainer Björn Nielsen einen 3:1 Sieg gegen den SV Neuenbrook/Rethwisch erspielen. Dabei drehte Stjernen einen 0:1 Pausenrückstand zwischen der 71. und 85. Minute zu einem verdienten Sieg. Die Tore erzielten Michelle Heinecke, Gyde Rossmann und Pia Nissen. 

Niederlage beim SSC Hagen Ahrensburg

Das erste Auswärtsspiel am Sonntag in Ahrensburg ging allerdings verloren. Zur Halbzeit führten die Gastgeberinnen vom SSC Hagen Ahrensburg mit 2:0. Die Vorentscheidung erzielte Annika Peters in der 62. Minute zum 3:0. Für den Ehrentreffer für IF Stjernen zeichnete sich Anna Lausten in der 68. Minute verantwortlich. 

Angstgegner kommt nach Flensburg

Am Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen den Kieler MTV weiter. Beide Aufeinandertreffen in diesem Jahr konnte der MTV gewinnen. Im Pokal erlebten die Stjernen-Damen ein 0:7 Debakel. Beim Integrations-Cup in Malente siegte der Kieler MTV mit 2:0.

Das “verflixte zweite Jahr” in der Oberliga

Generell wird es keine leichte Saison für IF Stjernen. „Im letzten Jahr wurden wir noch unterschätzt. Jetzt kennen uns unsere Gegner“, hat sich IF-Coach Björn Nielsen auf einen harten Kampf um den Klassenerhalt eingestellt und spricht von dem „verflixten zweiten Oberliga-Jahr“.
Auch einen Favoriten auf die Meisterschaft hat er schon ausgemacht. „Ganz klar der TSV Siems.“ Björn Nielsen grinst: „Da könnte sich die halbe Mannschaft das Bein brechen und sie würden immer noch Meister werden.“

Konkurrenzkampf in der Mannschaft erhöht

Mit den eigenen Testspielen und Ergebnissen ist das Trainergespann allerdings zufrieden, jedoch nicht mit der eigentlichen Vorbereitung auf die Saison. „Das zieht sich alles in die Länge, weil viele Spielerinnen auch Urlaub gemacht haben.“
Zugänge durften die Trainer Björn Nielsen, Thorsten Ponath und Heiko Petersen reichlich bei sich in der Mannschaft begrüßen, unter ihnen auch einige bekannte, wie Rückkehrerin Felina Kühl oder Danielle Langeloh, die aus einer Babypause zur Mannschaft zurück kommt. Ihre Cousine Emma kommt aus der eigenen B-Jugend hoch. „Unsere Neuzugänge werden den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft auf jeden Fall erhöhen“, weiß Björn Nielsen. Nicht verkehrt, um den Klassenerhalt zu sichern. (msc)


Ein Teil dieses Artikels erschien zuerst in unserer Sonderausgabe “Fußball in Flensburg 2021/22”




Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?