Di, 16. August, 2022

IF Stjernen Frauen-Mannschaft

Weitere Neuzugänge und sechs Abgänge an der Brahmsstraße

Nach Laura Dorby, Jorina Günther und Lilli Reim (wir berichteten) hat die Frauen-Mannschaft von IF Stjernen Flensborg fünf weitere Spielerinnen verpflichten können.

Flensburg – Von Holstein Kiel ist es gelungen Emma Lou von Werder ins Engelsby-Centret zu holen. Die 17-jährige kann sowohl als Innenverteidigerin als auch als 6er eingesetzt werden. 

Von Athletika Nord kommt Merle Hartkopf zu IF Stjernen. Bereits in der Rückrunde konnte sich die Stürmerin ein Bild von der Mannschaft machen, verletzte sich allerdings bei einem Training schwer am Knie und wird zunächst nur von der Seitenlinie aus unterstützen können.

Im zentralen oder linken Mittelfeld ist Camilla Hartog Nissen zu Hause. Auch sie kommt von Athletika Nord bzw. den B-Mädchen von Frisia/LAL. “Es ist die beste Damenmannschaft in Flensburg”, begründet sie ihren Wechsel. “Dann habe ich sie spielen gesehen und fand, dass sie gut spielen”, so der 16-jährige Ajax-Fan. 

Anna Volkmann schafft den Sprung aus der B-Jugend des Vereins in die erste Mannschaft. Die erst 16-jährige Spielerin soll das Mittelfeld verstärken. 

Aus der eigenen zweiten Mannschaft wird zudem die 19-jährige Marie Thurowova  für die Abwehr hochgezogen. 

Sechs Spielerinnen verabschieden sich

Gleichzeitig haben sich auch einige Spielerinnen von der Brahmsstraße verabschiedet. Anna Lausten, die bei beiden Aufstiegen dabei war, wird studienbedingt nach München gehen, Merle Bresa und Ronja Trumpf haben ihre in Flensburg wiederum beendet. Auch Kathrin Ohlau (TSV Siems), Lilli Brandis (Spanien) und Pia Nissen (bereits in der Rückrunde) stehen nicht mehr zur Verfügung. (msc)





Anzeige

AKTUELL